Spiegel Online vernetzt sich

Ein Beitrag von: Jan Tißler



Zwei Neuerungen beim News-Marktführer Spiegel Online lassen aufhorchen: 1. Die Archiv-Artikel werden bis zurück ins Jahr 2005 kostenlos. Das hat Peter Turi vom Spiegel Online-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron erfahren und jubiliert: “Paid Online-Content ist tot. Und das ist gut so.” 2. Dazu passt, dass nun auch der Spiegel gern vielfach verlinkt werden möchte und einen “Bookmark”-Link aufgenommen hat. Über den lassen sich Spiegel-Artikel jetzt bei Webnews, Yigg, Folkd, Mister Wong, Linkarena und Del.icio.us abspeichern. Mehr dazu hier. Die Spiegel-Leute haben offenbar verstanden: Wer nicht verlinkt wird, ist unsichtbar.

 

Diesen Artikel jetzt weiterempfehlen:


 


Ein Beitrag von Jan Tißler. Jan ist vielen besser bekannt als jati. Er ist Journalist, Blogger, Gadgetfan und leidenschaftlicher Internetintensivnutzer. 2006 hat er das UPLOAD-Magazin aus der Taufe gehoben.



Veröffentlicht am Freitag, den 23. März 2007 um 16:02 Uhr.

2 Reaktionen auf diesen Beitrag:

Rene Kriest
schrieb am 26. März 2007 um 06:30 Uhr:

“rückwirkend bis 2005″? Und was ist mit 2004 bis X?

Komische Auffassung von “payed Content is f*cking dead!”.

VG,

René Kriest

Link auf diesen Kommentar


 


« »