Archiv der Kategorie:
Ratgeber


Recht und Datenschutz für mobile Apps

Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass man als Website-Betreiber auf Dinge wie das Impressum oder eine Datenschutzerklärung achten muss. Bei Apps ist dieses Bewusstsein aber deutlich weniger ausgeprägt. In seinem Beitrag erklärt Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht die wichtigsten Punkte, auf die man als Anbieter einer App achten muss.

Symbolfoto App Entwicklung

(Bild: © nanuvision – Fotolia.com)

Den ganzen Beitrag lesen »


WooCommerce und WordPress rechtssicher nutzen [Sponsored]

Weltweit soll WooCommerce einen Marktanteil von 25 Prozent haben. Anders gesagt: Von vier Onlineshops verwendet einer WooCommerce. Das System ist auch in Deutschland sehr beliebt, weswegen dieser Artikel zeigen soll, wie Sie damit den Start zum eigenen Onlineshop schaffen – und dabei auch in Deutschland rechtssicher sind.

Eigenwerbung auf der Website von WooCommerce.

Eigenwerbung auf der Website von WooCommerce.

Den ganzen Beitrag lesen »


Gewinnspiele im Social Web rechtskonform veranstalten

Sie müssen die Menschen dazu bringen, sich für das Profil Ihres Unternehmens zu interessieren. Was könnte da besser funktionieren als das In-Aussicht-Stellen eines Gewinns? Denn bei der Möglichkeit, einen tollen Preis zu ergattern, bekommt doch nahezu jeder erst einmal große Augen. In diesem Artikel soll Ihnen nahegebracht werden, was bei Gewinnspielen in den sozialen Netzwerken zulässig ist und worauf Sie achten sollten, damit Ihr Gewinnspiel ein Sechser im Lotto für Ihr Unternehmen wird.

Symbolfoto Gewinnspiele

(Foto: © Janina Dierks – Fotolia.com)

Den ganzen Beitrag lesen »


Datenschutzerklärung: Das muss enthalten sein

Die Datenschutzerklärung gehört sicher zu den unangenehmen und unbequemen Pflichtaufgaben eines Webmasters. Aber sie ist wichtiger denn je. Dieser Artikel erklärt die Hintergründe und zeigt auf, was enthalten sein muss.

(Bild: © Maksim Kabakou – Fotolia.com)

(Bild: © Maksim Kabakou – Fotolia.com)

Den ganzen Beitrag lesen »


[NEU!] Komprimiert: Netzwerk-Illusion, effektiver Call to Action, Relevanz von Corporate Blogs

In unserer neuen Rubrik „komprimiert“ nehmen wir interessante Beiträge der letzten Wochen und dampfen sie aufs Wesentliche ein. Kurz gesagt: Wir lesen viel, damit Sie weniger lesen müssen. In dieser Ausgabe: Diese Netzwerk-Illusion macht „Influencer“ so mächtig, 5 Wege, einen „Call to Action“ effektiver zu machen und warum Corporate Blogs relevanter sind als Facebook und Twitter.

Den ganzen Beitrag lesen »


Der schmale Grat der Schleichwerbung im Netz

Nur weil man Schleichwerbung jetzt Native Advertising, Blogger Relations oder Content Marketing nennt, ist sie deshalb nicht legal. Wird man von einer Aufsichtsbehörde oder einem Konkurrenten ertappt, kann es sogar sehr schnell schmerzhaft teuer werden. Rechtsanwältin Nina Diercks beleuchtet in ihrem Gastbeitrag den schmalen Grat der „unauffälligen Werbung“ und erklärt die aktuelle Rechtslage und Rechtssprechung.

Briefkästen in Amsterdam

Werbung ist unbeliebt, wie man nicht nur an diesen Briefkästen in Amsterdam sieht… (Foto: Jan Tißler)

Den ganzen Beitrag lesen »


Drei Phasen der Konversion: Hebel für Optimierungen in Webkennzahlen finden

Ist der Onlineshop erst einmal gestartet, stellt sich alsbald die Frage, wie gut er tatsächlich angenommen wird. In diesem Artikel erklärt Gastautor André Morys anhand seines Drei-Phasen-Modells, wie man im Dschungel der Analytics-Zahlen die entscheidenden Informationen findet.

(Bild: © apinan – Fotolia.com)

(Bild: © apinan – Fotolia.com)

Den ganzen Beitrag lesen »


Shopware 5: Erste Schritte, Tipps und Tricks [Sponsored]

Einen Onlinestore mit Shopware zu starten war schon mit der Version 4 kinderleicht. Mit der kürzlich erschienenen Shopware 5 wird es noch einfacher, was vor allem der neuen Template-Basis geschuldet ist. Dieser Artikel unseres Sponsors Mittwald stellt die neuen Features vor und erklärt die ersten Schritte mit dem System.

Shopware Community Day

Schnappschuss vom Shopware Community Day. (Foto: Shopware)

Den ganzen Beitrag lesen »


Das richtige Shopsystem finden

Shop-Systeme gibt es wie Sand am Meer. Die Spannweite reicht dabei vom kostenlosen „SUPR Shop“, Kauf- und Mietshops, wie den „1&1-eShop“ oder „JTL-Shop3“ als Lösung von der Stange, über individuell anpassbare Open-Source-Shops (Magento, OXID eShop, Shopware und andere) bis hin zu komplexen Fullservice-E-Commerce-Lösungen mit einem siebenstelligen Investitionsvolumen. Dass die letztgenannte Variante allein wegen der initialen Kosten für Ihr E-Commerce-Projekt nicht in Frage kommt, ist unbestritten. Die beiden anderen Lösungen (Miet-/ Kaufshops beziehungsweise Open-Source-Systeme) nehmen wir hier dagegen etwas genauer unter die Lupe.

Symbolfoto Auswahl

(Foto: © ra2 studio – Fotolia.com)

Den ganzen Beitrag lesen »


Wer braucht eigentlich noch einen Onlineshop?

Unser Gastautor Alexander Graf kann vor Euphorie nur warnen, wenn es ums Gründen eines Onlineshops geht. Tatsächlich stünden die Chancen und Risiken kaum noch in einem ökonomisch sinnvollen Verhältnis zueinander. Sein Beitrag soll aber nicht entmutigen, sondern zum Nachdenken anregen. Damit man auf die von ihm genannten „extrem guten Ideen“ kommt, muss man schließlich erst einmal wissen, worauf man sich mit dem „Abenteuer E-Commerce“ eigentlich einlässt.

(Bild: © Thomas Pajot – Fotolia.com)

(Bild: © Thomas Pajot – Fotolia.com)

Den ganzen Beitrag lesen »


« Vorherige Einträge