Artikel des Tags:
microsoft


LINKLOAD vom 01.10.2009

Diesmal: CDU weiter Fan von Schnüffeln und Sperren, Paid Content beliebt – bei Verlegern, BuddyPress 1.1, Google Wave und der Journalismus, Microsofts Reader-Idee “Courier”, Meinungen und Stimmungen auf Twitter mit Twendz, Musik-Websites, Tweetranking, Web2Print-Reiseführer-Konzept, Regiowiki als Keimzelle des Bürgerjournalismus und die neuen Pläne des Sevenload-Gründers. Den ganzen Beitrag lesen »


LINKLOAD vom 13.07.2009

Diesmal: 3D-Digitalkamera für jedermann, Twitter aufs iPhone pushen, VDSL bei 1&1 und Vodafone, Musikstreaming von Microsoft, steereo für alle, Jaydiohead, Blogging-Tipps, Gary Vaynerchuk, Brigitte Hagedorn und ihr “Mauerfall-Podcast”.

Den ganzen Beitrag lesen »


Comscore: Online-Videokonsum steigt deutlich

Im November 2008 haben die Amerikaner 34 Prozent mehr Online-Videos angesehen als noch ein Jahr zuvor, berichtet Comscore. Die absolute Zahl dazu: 12,7 Milliarden Videos – in einem Monat, wohlgemerkt. Googles Seiten haben daran einen Anteil von 40 Prozent, wovon YouTube wieder den Löwenanteil von 98 Prozent ausmacht. Den ganzen Beitrag lesen »


Windows Live Writer – Praktischer Blogger-Editor

Microsoft bietet unter dem Namen “Windows Live” eine riesige Auswahl an Online-Diensten, neben seinen “großen Brüdern” wie Live Hotmail, Live Messenger oder Live Spaces fällt er kaum auf: Live Writer. Was das ist? Eine Blogsoftware. Mit ihr kann man Beiträge für alle gängigen Blog-Systeme schreiben. Ich habe dieses Programm getestet, aber nicht ohne eine Prise Misstrauen, besonders wegen des Namens “Microsoft” …

Den ganzen Beitrag lesen »


PDF-Export: Adobe rangelt mit Microsoft

Weil Microsoft einen PDF-Export in die nächste Version von Office integrieren will, zeigt sich PDF-Erfinder Adobe weiter kampflustig. Eine Klage sei noch nicht vom Tisch und könne auch noch nach der Veröffentlichung von Vista eingebracht werden, meinte Adobe-CEO Bruce Chizen in einem Interview mit der “Euro am Sonntag”. Adobe droht Microsoft mit einem Kartellverfahren. Dabei hat Bill Gates Firma inzwischen ein wenig eingelenkt: Der PDF-Export soll nur als zusätzlich zu installierendes Plugin möglich sein. Das aber macht für Adobe keinen Unterschied. Etwas schizophren allerdings diese Bemerkung: Die von Microsoft geplante PDF-Unterstützung stelle “keinerlei Gefahr” für das eigene Geschäftsmodell dar. Wozu dann aber, bitteschön, der ganze Wind? Quellen: Heise, Golem, Pressetext