Podcasten mit WordPress, Podlove und Auphonic [UPLOAD vom 18.11.2013]

Ein Beitrag von: Jan Tißler



Nach einigen Jahre Stille melde ich mich zumindest für eine Folge zurück, denn ich teste geraden den Podlove Publisher. Das ist ein neues Plugin für WordPress, mit dem man besonders gut und bequem seinen Podcast veröffentlichen kann. Und das probiere ich hiermit aus. Die Gründe sind vielfältig: Immerhin steckt hinter Podlove kein anderer als Tim Pritlove , die Ideen des Podlove-Projekts hören sich auch insgesamt sehr gut an und “damals” hatte es nie ein Plugin gegeben, das mir wirklich gut gefallen hätte. Ich schreibe gerade an einem Artikel dazu, der in der Dezember-Ausgabe des UPLOAD Magazin erscheinen wird. Und auf diesem Weg unterziehe ich Podlove gleich mal einen Praxistest. Abgesehen davon hat mir das Podcasten  immer viel Spaß gemacht, ich hatte nur irgendwann nicht mehr die Zeit dafür und dann habe ich es aus den Augen verloren. 

Das Projekt Podlove und der dazugehörige Podlove Publisher machen mir aber echt Lust, das Thema mal wieder anzugehen. Versprechen möchte ich allerdings nichts… Klar ist aber, dass ich damals sehr viel Aufwand betrieben habe, der nicht zwingend notwendig ist. “Done is better than perfect”, habe ich neulich gerade wieder gehört und da ist oftmals etwas dran.

Interessant ist am Podlove Publisher dabei auch die Verknüpfung zum Dienst Auphonic, der Audio vielfältig nachbearbeitet, optimiert und dann in diverse Formate exportiert. Er ist so in den Publisher integriert, dass das alles in einem einzigen Schritt passiert, nämlich beim Hochladen des Audiofiles. Und das teste ich nun gerade mit dieser Testepisode, die ich zu genau diesem Zweck aufgenommen habe.

Darin stelle ich euch das Podlove Projekt, die Plugins “Publisher” und “Web Player” sowie Auphonic kurz vor und berichte von meinen ersten Eindrücken.

Links zum Thema:

 

 


Ein Beitrag von Jan Tißler.

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er ist seit über 20 Jahren Journalist und fast genau so lange online. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in den USA. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben.


Dir hat der Artikel gefallen? Dann kannst du ihn hier auf Facebook, Google+ oder Twitter weiterempfehlen:


Veröffentlicht am Montag, den 18. November 2013 um 16:43 Uhr.

 

2 Reaktionen zu “Podcasten mit WordPress, Podlove und Auphonic [UPLOAD vom 18.11.2013]”

Hicore
schrieb am 28. November 2013 um 21:36 Uhr:

Klasse, dass Du Dich mal wieder ans Podcasting ran gepirscht hast. Mich würde es als Podcast-Fan sehr freuen, wenn Du in Zukunft ab und an Zeit findest um den Podcast fortzusetzen. Ich denke, ich bin auch nicht der Einzige, dem das gefallen würde. Auf jeden Fall ist der Podcast-Feed abonniert, damit mir nichts entgeht.

Grüüüüüße
der Hicore

Link auf diesen Kommentar


Jan Tißler
schrieb am 28. November 2013 um 21:47 Uhr:

Vielen Dank für das nette Feedback 🙂 Vorstellen könnte ich mir das tatsächlich und überlege auch, wie man das hinbekommen könnte.

Link auf diesen Kommentar


 


«