Hamburger Abendblatt will digitaler werden

Das Hamburger Abendblatt hat eine “Digitalisierungsoffensive” angekündigt. Das berichtet des Medienmagazin DWDL.de. Man wolle die technischen Voraussetzungen schaffen, um “mehrkanalig” zu produzieren, erklärte demnach Verlagsgeschäftsführer Florian Kranefuß. Neben Print und Online wird dabei auch an Inhalte fürs mobile Web gedacht. Das Online-Angebot des Abendblattes wird im gleichen Atemzug erweitert und um “interaktive Elemente” erweitert. Dabei werde besonders Wert auf eine enge Verzahnung zwischen dem Online- und dem Printangebot des Hamburger Abendbatts gelegt.