wpCMS: WordPress als Content Management System

Mit dem 4,5 MB großen Paket wpCMS gibt es die Rundumversorgung für alle, die mit WordPress kein Blog aufsetzen wollen, sondern es als klassisches Content Management System nutzen möchten. wpCMS nimmt einige Einstellungen vor, installiert notwendige Plugins und liefert ein passendes Layout mit. An WordPress selbst wird nichts verändert, so dass das System beispielsweise bei Updates wie jede andere WordPress-Installation behandelt werden kann. Mehr Informationen hier bei “Blogs optimieren”. Gefunden bei: hype!

„LinkedIn: Profil und Unternehmensseite – Die schnelle Einführung“

LinkedIn: Profil und Unternehmensseite – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © alphaspirit, depositphotos.com)

Ein aktuelles E-Book mit vielen praktischen Tipps und Tricks, auch im Paket mit einem kompakten Onlinekurs! Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

1 Gedanke zu „wpCMS: WordPress als Content Management System

Kommentare sind geschlossen.