IPTV: Joost will in den Browser

Das einst hoch gehandelte IPTV-Angebot Joost will offenbar seiner Desktop-Applikation den Rücken kehren. Stattdessen soll man die TV-Kanäle im eigenen Browser sehen können – ein spezielles Plugin ist künftig aber dennoch notwendig. Berichte dazu: TechCrunch (Meldung), TechCrunch (Screenshots und Videos), ReadWriteWeb. Hinter Joost stehen Niklas Zennström und Janus Friis, die durch KaZaa und Skype bekannt wurden.