BestBuy will Napster für 121 Mio. US-Dollar

Der Musik-Abodienst Napster hat (demnächst) einen neue Besitzer: Die US-amerikanische Elektronikmarktkette BestBuy hat angekündigt, Napster für insgesamt 121 Mio. US-Dollar zu übernehmen. Über die Gründe können Beobachter nur rätseln, denn auf dem Online-Musikmarkt spielt Napster kaum eine Rolle. Apples iTunes hat eine ungebrochene Vormachtstellung und gegen Konkurrenten wie Amazons MP3-Store und das kommende MySpace Music wird sich Napster kaum durchsetzen können. Das seien somit 121 Millionen verschwendete US-Dollar, bilanziert Don Reisinger auf TechCrunch. Frederic Lardinois mutmaßt auf ReadWrite hingegen, das mobile Musikgeschäft sei der eigentliche Grund.