YouTube versucht weiter, Geld zu verdienen

Wie teuer und nutzlos Erfolg sein kann, zeigt YouTube: irrsinnig viel Traffic, wahnsinnig wenig Einnahmen. Nächster Versuch der Geldeinnahme: Mag man einen Song, den man in einem Video hört, kann man ihn (in den USA) mit einem Klick bei Amazon oder iTunes kaufen. Ähnlich soll es künftig bei weiteren Produkten laufen. Berichte dazu: Official Google Blog, Blogpiloten, ReadWriteWeb, TechCrunch.