Veranstaltungstipp: Unsere Highlights für die Social Media Week Hamburg

150 Events erwarten die Besucher der Social Media Week Hamburg vom 22. bis 26. Februar. Dank der Sponsoren und Partner ist die Teilnahme kostenlos. Wir sind Medienpartner der #SMWHH und versammeln in diesem Beitrag 23 subjektiv ausgewählte Highlights aus dem umfangreichen Programm.

Foto von der Social Media Week Hamburg 2015
Foto von der Social Media Week Hamburg 2015

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund Social Media Week Hamburg

Bereits zum fünften Mal findet die Social Media Week Hamburg statt, die sich selbst als „größte kostenlose Digitalkonferenz Deutschlands für Business Professionals und private User“ bezeichnet. Social Media, Technologie und Digitalisierung sind die Oberthemen in diesem Jahr.

Um die Veranstaltung trotz der großen Auswahl übersichtlich zu halten, haben die Macher in diesem Jahr die Zahl der Locations stark reduziert. Zentrale Anlaufstellen sind die Hochschule Macromedia und die Markthalle Hamburg, in der die gesamte Woche über Programm stattfindet. Daneben gibt es vier weitere Locations jeweils mit thematischen Schwerpunkten. Auch die Zahl der Sessions wurde sehr bewusst auf 150 reduziert. Die Auswahl ist aber weiterhin so groß wie spannend, wie wir gleich noch zeigen werden.

Die Social Media Week Hamburg ist Teil einer weltweiten Veranstaltungsreihe. Sie findet zeitgleich mit anderen Events in Städten wie New York, London, Lagos oder Jakarta statt. Die SMW wurde 2009 von Toby Daniels, Gründer von Crowdcentric Media LLC., in New York ins Leben gerufen. Die Social Media Week Hamburg wiederum wird seit ihrer erfolgreichen Premiere 2012 von der Agentur hi-life Uriz von Oertzen veranstaltet. Zum Organisationsteam gehören Sabine Ewald (Senior Projektmanagement Agentur hi-life), Inken Arntzen (SMW Organizer, Social Media Week Hamburg, Founder & Coach, @meyola) und Susanne Walter (Junior Projektmanagement Agentur hi-life). Ziel der Veranstaltung ist es nach eigenen Worten, „die Position der Medienmetropole an der Elbe als Standort für die digitale Wirtschaft international weiter zu stärken“.

Highlights aus dem Programm

Foto von der Social Media Week Hamburg 2015
Foto von der Social Media Week Hamburg 2015

Die Veranstaltung ist wie erwähnt kostenlos, allerdings muss man sich im Vorfeld für die Sessions registrieren. Hier findet sich die Programmübersicht. Ist ein Event bereits ausgebucht, kann es sich trotzdem lohnen, vorbeizuschauen: Ab 10 Minuten vor Beginn werden die Restplätze vergeben. Wer es einfacher haben möchte, sollte sich einmal den kostenpflichtigen „Fast Pass“ anschauen, mit dem man sich nicht individuell für die Sessions anmelden muss. Alle Infos zur Anmeldung auf dieser Seite.

Hier nun unsere subjektive Auswahl, sortiert nach Datum:

Haben wir gemacht, hat nicht geklappt

Montag, 22. Februar, 18 bis 19 Uhr. Social-Media-Aktivitäten beinhalten immer auch „Try and Error“. Wenn eine Aktion nicht funktioniert hat, wird häufig die Frage nach dem „Warum?“ nicht ausreichend adressiert. Eine genaue Analyse des Fehlers kann helfen, ähnliche Fehler zukünftig zu vermeiden und neue Lerneffekte zu erzielen. Weitere Infos hier…

YouTube Essentials + Hamburger YouTube-Szene

Dienstag, 23. Februar, 9 bis 10 Uhr. David Peter gibt einen Überblick über die wichtigsten Tipps und Tricks einen YouTube-Kanal erfolgreich zu gestalten, aufzubauen und zu führen. Zudem stellt er die wachsende Hamburger YouTube-Szene vor. Weitere Infos hier…

PR 101 For Startups: Master The Art Of The Press Release

Dienstag, 23. Februar, 9 bis 14 Uhr. Für PR.Arbeit ist oft wenig Zeit oder es fehlen Ansatzpunkte für die ersten Schritte. Wie erreiche ich meine Zielgruppen? Wie spreche ich Medien richtig an? Wie schreibe ich eine Pressemitteilung und wie passt sie in eine Content-Strategie? In konzentrierten Einzelgesprächen à 30 Minuten geben Marcus Albrecht und Christiane Sonsalla von news aktuell Feedback und Tipps zum vorhandenen Content. Weitere Infos hier…

Digitale Markenkommunikation über Visual Social Media Plattformen wie Instagram, Snapchat und Pinterest

Dienstag, 23. Februar, 10:30 bis 11:30 Uhr. Instagram, Snapchat und Pinterest gehören zu den derzeit am schnellsten wachsenden Visual Social Media Plattformen der Welt. Jede dieser Plattformen steht dabei für eine neue Art der digitalen Mediennutzung und erfüllt unterschiedliche Nutzerbedürfnisse. Dieser Vortrag von UPLOAD-Autorin Kristina Kobilke gibt Aufschluss darüber, wie Unternehmen bereits heute erfolgreich auf Instagram, Snapchat und Pinterest werben können und welche Potentiale diese Plattformen in der Markenkommunikation bieten. Weitere Infos hier…

Themen, Trends und Mythen bei Instagram

Dienstag, 23. Februar, 10:30 bis 11:30 Uhr. Diese Session bietet einen tieferen Einblick in die Instagram-Szene und -Community anhand einer Vielzahl von Beispielen. Es geht um Freundschaften, Kooperationen, Kampagnen, sowie Klatsch und Tratsch. Erwähnenswerte Hashtags, rasanter Followerzuwachs und Authentizität spielen dabei eine ebenso große Rolle. Weitere Infos hier…

Snapchat für Erwachsene

Dienstag, 23. Februar, 10:30 bis 11:30 Uhr. Ob Celebrities, Medien oder Museen – alle snappen! In den USA mit rasantem Erfolg und auch im deutschsprachigen Gebiet ist zunehmend Aktivität auf der ephemeren Plattform zu bemerken, auf der Postings spätestens nach 24 Stunden wieder verschwunden sind. Nach dieser Session soll auch TeilnehmerInnen über 18 kein Rätsel mehr sein, wie Snapchat benutzt wird, welchen Sinn die zahlreichen Funktionen haben und wie Snapchat Kommunikations-strategisch eingesetzt werden kann. So das Versprechen von Blogger Relations Experte Djure Meinen und Profilagentin Kixka Nebraska. Weitere Infos hier…

Keys to Success: Pinterest erfolgreich nutzen

Dienstag, 23. Februar, 15 bis 16 Uhr. Der Vortrag richtet sich an Unternehmen, Publisher, Blogger und an alle, die über digitalen Content verfügen und damit Reichweite aufbauen wollen. Anhand von anschaulichen Best Practice-Cases soll gezeigt werden, wie man vorgehen sollte, um ein Profil aufzubauen, die eigene Website „pinnbar“ zu machen und die Entwicklung in Pinterest Analytics zu tracken. Angesprochen werden damit sowohl Pinterest-Neulinge, als auch diejenigen, die schon mit Pinterest arbeiten und ihr Wissen erweitern möchten. Weitere Infos hier…

Abschlussparty der Social Media Week Hamburg 2015
Abschlussparty der Social Media Week Hamburg 2015

Warum viele Mittelständler an Social Media scheitern: Tipps für mehr Reichweite

Dienstag, 23. Februar, 15 bis 16 Uhr.  Immer mehr Firmen haben eine Facebook-Seite, ein Instagram-Profil, einen Twitter-Account oder einen YouTube-Kanal. Doch die Zahl der Fans bleibt oft überschaubar und die Reichweite ist entsprechend gering. Dieser Workshop soll die häufigsten Fehler zeigen und konkrete Tipps für mehr Reichweite geben – von der strategischen Planung bis zum Channel Management. Weitere Infos hier…

Leben auf Facebook, Instagram, Snapchat & Co.

Dienstag, 23. Februar, 19:30 bis 20:30 Uhr. Was passiert, wenn ich berühmt werde? Wie lebt es sich, wenn man viele Details aus seinem Leben über Social Media teilt? Wie nutze ich Social Media, um mein Bild in der Öffentlichkeit ganz bewusst zu steuern? Wie gehe ich mit Kritikern und Hatern um? Kann mich meine Community bei digitalen Übergriffen schützen? Auf diese und viele andere Fragen geben ganz unterschiedliche Medienfrauen, die in der digitalen Öffentlichkeit stehen, ehrliche Antworten. Weitere Infos hier…

Bloggen von unterwegs: Periscope, Tumblr, Instagram und AudioguideMe

Mittwoch, 24. Februar, 10:30 bis 11:30. Der Übertragungswagen hat ausgedient – heutzutage können Publizierende ihre gesamte Arbeit auch von unterwegs auf dem Smartphone erledigen – egal ob Audio, Video, Foto oder Text. In seinem Vortrag gibt Tobias Schwarz von den Netzpiloten eine Einführung in die Nutzung der Apps und welche Erfahrungen er mit ihnen gemacht hat. Weitere Infos hier…

WhatsApp als Kommunikationskanal zwischen Kunde und Unternehmen

Mittwoch, 24. Februar, 12 bis 13 Uhr. Torben Torst, Communications & Marketing Manager des Hamburg Airport, stellt den Einsatz von WhatsApp als elementaren Bestandteil der Kommunikation dar – insbesondere in Ausnahmesituationen. Weitere Infos hier…

Employer Branding via Instagram – Spielerei oder wichtiges Tool im „War for Talents“?

Mittwoch, 24. Februar, 13:30 bis 14:30 Uhr. Instragram bietet mit seinem Fokus auf visuelle Inhalte und dem hohen Involvement seiner Nutzer vielversprechende Möglichkeiten für Storytelling im Employer Branding. Der Vortrag soll anhand von Beispielen zeigen, wie Employer Branding bereits erfolgreich über Instragram betrieben wird und wertvolle Tipps und Tricks zur erfolgreichen Talentsuche über diesen Kanal geben. Weitere Infos hier…

Von Journalisten lernen: „Constructive News“ als Inspiration für Führungskräfte

Mittwoch, 24. Februar, 13:30 bis 14:30 Uhr. Lars-Peter Linke beschreibt an vielen Beispielen aus der Medienszene, wie sich immer mehr Journalisten den „Constructive News“ widmen – und wie sich Führungskräfte davon inspirieren lassen können. Die Idee dahinter: Mit einem völlig neuen Ansatz wieder Menschen berühren und zu Lösungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft beizutragen. Weitere Infos hier…

Industrie 4.0 – Hamburgs Wirtschaft und die digitale Revolution

Mittwoch, 24. Februar, 13:30 bis 14:30 Uhr. In einer Podiumsdiskussion mit Uwe Jens Neumann, Vorstandsvorsitzender von Hamburg@work und Karl Olaf Petters, Pressesprecher der HHLA, geht es in dieser Session um die Chancen und Herausforderungen der digitalen Revolution für die Hamburger Wirtschaft. Wo wird Hamburg weiter wachsen? Welche Wirtschaftszweige müssen umdenken lernen? Und wie ist die Stadt aufgestellt, um zu einer wirklichen Smart City zu werden? Weitere Infos hier…

New Work Environments – Wie, wann und wo wollen wir arbeiten?

Mittwoch, 24. Februar, 15 bis 16 Uhr. Diskussionsrunde und Ausblick zu Fragen wie: Wie haben sich Büros, Arbeitsplätze und Orte verändert, an denen wir arbeiten? Ohne welche technischen Hilfsmittel, Programme, etc. könnten wir nicht mehr arbeiten? Was hat sich in 25 Jahren Internet im eigenen Berufsfeld verändert? Und viele mehr. Weitere Infos hier…

Digital Leadership – Den Fisch vom Kopf her hacken

Mittwoch, 24. Februar, 19:30 bis 20:30 Uhr. In diesem Panel geht es um Digital Leadership: Wie man mit Werten und sozialer Kompetenz innovativ und disruptiv neue Impulse in die eigene Arbeitsumgebung bringt, damit wir alle endlich so arbeiten können, wie wir es uns in digitalen Zeiten wünschen. Plus: Die besten Lifehacks für Führungskräfte von morgen. Weitere Infos hier…

Erfolgreich zum eigenen Medienbusiness

Donnerstag, 25. Februar, 12 bis 13 Uhr. Journalisten glauben gerne, ihr Geschäft sei anders als das anderer Unternehmer. Irgendwie besonderer. Stimmt das? Was sind die besonderen Herausforderungen, wenn man im Bereich Journalismus gründet? Weitere Infos hier…

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wenn Sie neue Artikel nicht verpassen wollen, bestellen Sie unseren wöchentlichen Newsletter. Wir haben jede Woche einen neuen, ausführlichen und nützlichen Beitrag für Sie, geschrieben von Fachjournalisten und Experten. Themen: E-Business, Online-Marketing, Social Media und mehr. Mit uns bleiben Sie auf dem Laufenden und lernen jedes Mal etwas Neues hinzu. Über 2.400 Empfänger nutzen bereits diesen kostenlosen Service!

Weitere Informationen zu den Inhalten und zum Datenschutz finden Sie auf dieser Seite.

Von Profis und Amateuren: Wie reagieren wir auf die Professionalisierung der Blogosphäre?

Donnerstag, 25. Februar, 13:30 bis 14:30 Uhr. Die Blogosphäre hat sich im Schatten der Social Networks in einem rasanten Tempo professionalisiert. Aber gilt das auch für das Beziehungsmanagement zu Bloggern und Influencern? Weitere Infos hier…

YouTube, Periscope & Co – Social Media im Spannungsfeld zwischen rechtlich Erlaubtem und technisch Möglichem

Donnerstag, 25. Februar, 13:30 bis 14:30 Uhr. Jeder Einzelne von uns sieht sich mehrfach am Tag mit der Frage konfrontiert, was er wie im Netz nutzen darf: Was gilt es zu beachten, wenn ich meine Videos über Live-Streaming-Apps mit der Welt teile? Darf ich ein Musikvideo meiner Lieblingsband, das ich bei YouTube gefunden habe, auf Facebook teilen? Und was ist eigentlich mit fremden Bildern, die ich bei Pinterest auf meine virtuelle Pinnwand hefte? Weitere Infos hier…

Wie Social Media Monitoring die Pressearbeit auf ein neues Level bringt

Donnerstag, 25. Februar, 16:30 bis 17:30 Uhr. Die Agentur segmenta communications und der Monitoring-Anbieter Brandwatch stellen praktische Beispiele vor und geben Tipps und Tricks weiter, wie Sie mit Social Listening die eigene Kommunikationsarbeit auf ein neues Level bringen. Weitere Infos hier…

WhatsApp für Unternehmen: Uns hat es Spaß gemacht, gilt das für jeden?

Freitag, 26. Februar, 12 bis 13 Uhr. Von einem Kanal, in den so viele Emotionen einfließen wie WhatsApp, wollen Performance Marketer und Publisher eine Scheibe abhaben. Doch wie kann ich mir einen Kanal, der bisher keine API-Schnittstelle freigegeben hat, zu Nutze machen? Welche Themen können gespielt werden und wie viele Ressourcen muss ich für das WhatsApp-Marketing zusätzlich einplanen? Weitere Infos hier…

Erfolgreich, weiblich, digital: Wie Frauenmagazine in Zeiten des Social Web funktionieren

Freitag, 26. Februar, 13:30 bis 14:30 Uhr. Was macht große Frauenmagazine zu starken Marken im Netz? Wie gelingt der Spagat zwischen Tradition und Klicks, zwischen DNA und digitalem Erfolg? Und was tun, wenn plötzlich starke Wettbewerber mitmischen, die es gestern noch gar nicht gab? Weitere Infos hier…

The Power Of Influencer-Marketing: Chancen und Risiken eines neuen Trends

Freitag, 26. Februar, 15 bis 16 Uhr. Influencer-Marketing ist ohne Zweifel eines der Trendthemen im Bereich des digitalen Marketings, welches die Herzen werbetreibender Marken höher schlagen lässt. In dieser Panel-Diskussion sprechen Akteure und Experten des Influencer-Marketings über die Chancen und Risiken eines neuen Marketingtrends und geben den Zuhörern wertvolle Insights weiter. Weitere Infos hier…

Weiterführende Links