US-Umfrage: Nachrichten im Netz glaubwürdiger als in TV und Radio

Zogby International hat in den beiden Tagen nach der US-Wahl insgesamt 3.000 Menschen befragt, welche Informationsquellen sie besonders glaubwürdig fanden. 37,6 Prozent nannten das Internet, 20,3 Prozent TV-Nachrichten, 16 Prozent das Radio. Wenn man solche Umfragen auch immer anzweifeln kann, ist es dennoch interessant – schließlich galt das Internet noch vor einigen Jahren als weit abgeschlagen. Genau genommen natürlich auch ein unfairer Vergleich: Im Internet habe ich Millionen Quellen. Keine TV-Sendung, kein Radio, keine Zeitung kann da mithalten. Mehr Informationen dazu in diesem Artikel bei ReadWriteWeb.