Bücher als iPhone-Apps: neuer Deal in den USA

Scrollmotion arbeitet mit einigen der wichtigsten amerikanischen Verlage zusammen, um deren Bücher als Applikationen aufs iPhone zu bringen. Damit sind sie nicht die ersten, aber der Deal ist einer der größeren. Zu Recht fragt sich Greg Kumparak von MobileCrunch, warum Apple keinen Standard-Reader für E-Books auf dem iPhone bringt. Zwar hat das iPhone keinen aufs Lesen optimierten Bildschirm wie beispielsweise Amazons Kindle. Für das gelegentliche Lesen sollten iPhone und iPod touch dennoch geeignet sein.

Jetzt neu: „Kanban – Die schnelle Einführung“

Kanban – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © fizkes, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

2 Gedanken zu „Bücher als iPhone-Apps: neuer Deal in den USA

  1. Auf dem iPod Touch bzw. iPhone lassen sich problemlos PDFs lesen. Ich bin mir nicht sicher ob irgendwie driekt, aber man kann sie sich problemlos per Mail schicken. Ist zwar eine ziemliche Krücke – funktioniert aber super.

  2. Vielleicht will Apple doch noch in den Markt der eBook-Reader einsteigen!? Die perfekte Infrastruktur wäre jedenfalls mit dem iTunes Store gegeben. Und wenn ich jemanden den perfekten eBook-Reader zutrauen würde, dann doch Apple.

Kommentare sind geschlossen.