Neuer Sponsor für den RSS-Feed

Auch nach Weihnachten gibt es Überraschungen und Geschenke: Der RSS-Feed von UPLOAD hat einen Sponsor! Unter jedem Eintrag findet sich nun für einen Monat eine Textanzeige vom Schnäppchenfuchs. Der Inhalt der Werbung wird gelegentlich aktualisiert und vielleicht macht der eine oder andere Leser darüber ja sogar ein Schnäppchen. Achtet einfach mal drauf ;-) Ich hoffe, diese Form der Werbung ist für die meisten okay, immerhin steht der Feed in voller Länge und komplett kostenlos zur Verfügung.

Jetzt neu: E-Book + Onlinekurs zu LinkedIn

LinkedIn: Profil und Unternehmensseite – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © alphaspirit, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

11 Gedanken zu „Neuer Sponsor für den RSS-Feed

  1. Hach Gott, als wenn ich dran sterben würde … Ich glaube, dass man es wirklich verschmerzen kann. Wie Du schon schreibst ein voller Feed und so ein absolut geringes Übel!

  2. Also ehrlich gesagt, gefällt es mir nicht. Zum einen schreibst du oft kurze Beiträge die nicht viel länger sind als die Werbung darunter. Vielleicht würde auch eine kürzer Textwerbung eher passen. Zum Anderen, das ist aber nur mein Empfinden, hat die Werbung nichts mit deinem Blog und dem Thema zu tun. Wenn ich Schnäppchen will, dann kann ich mir viele dieser “Blogs” abonnieren. Aber das hat nun mal auch Werbung an sich, dass es nicht passt ;)

    Die Idee ansich, Werbung im Feed, ist nicht schlecht und auch nicht neu, nur sollte sie niemals aufdringlich wirken oder größer sein als der eigentliche Beiträge, auch wenn dieser in voller Länge ist ;)

  3. Hey Jan,

    ich finds vollkommen in Ordnung :-). Auch wenn manche Beiträge tatsächlich nur wenig länger sind als die Werbung, ist es noch im Rahmen des Vertretbaren.
    Mich würde die techn. Umsetzung interessieren?! In WordPress gibt es ein Plugin, das erlaubt einen Text am Ende jedes Feedartikels zu hängen. Verwendest du dies? Werden die Klicks irgendwie gemessen?

    Viele GRüße
    Phil

  4. Ja, zu lang finde ich den Text auch, wo ich ihn “live” im Feed sehe. Aber es ist der erste “Kennenlerntext”. Mal schauen, ob ich Leonard überredet bekomme, bei den nächsten Texten nur noch die Schnäppchen an sich zu bewerben ;-)

  5. Hi Phil, als es das erste Mal Werbung im Feed gab, habe ich die noch direkt im Quelltext eingebaut. Diesmal habe ich nach einem Tipp von Dennis Morhardt das ©Feed-Plugin von Frank Bültge genommen. Funktioniert prima. Gezählt werden die Klicks momentan nicht, aber Leonard wird ja in seiner Statistik sehen, ob es ihm etwas bringt oder nicht. Im Prinzip ist es einfach HTML-Code im Feed, man könnte also bspw. einen Weiterleitungslink nehmen und darüber zählen.

Kommentare sind geschlossen.