YouTube entfernt Musik aus Videos

YouTube hat aus einer unbekannten Zahl von Videos den Audioteil entfernt, wenn urheberrechtlich geschützte Musik zu hören war und die entsprechenden Rechte-Inhaber das offenbar so verlangt haben. Sehen (!) kann man das beispielsweise bei diesem Video. Dort steht der Hinweis: “Dieses Video enthält einen Audiotrack, dessen Verwendung nicht von allen Urheberrechtsinhabern genehmigt wurde. Der Audiotrack wurde deaktiviert.” Verwiesen wird auf eine Seite mit Hinweisen zum Urheberrecht. Sieht ganz danach aus, als seien die Verhandlungen zwischen YouTube und der Musikindustrie in eine neue Runde gegangen. Die bisher gültige Vereinbarung soll neu geschlossen werden. Die Plattenlabels denken gar über eine eigene Plattform für Musikvideos nach. Gefunden bei: TechCrunch.

Jetzt neu: „Kanban – Die schnelle Einführung“

Kanban – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © fizkes, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

4 Gedanken zu „YouTube entfernt Musik aus Videos

  1. Ich weiß nicht ob es hilft, wenn man die Leute zwingt zu bezahlen. Man sollte eher die belohnen, welche Filme und Lieder legal downloaden, z.B. mit Gewinnspielen bei Musicload oder kostenlose Bonustracks. Mit Speck fängt man schließlich Mäuse.

  2. Ich weiß nicht ob es hilft, wenn man die Leute zwingt zu bezahlen. Man sollte eher die belohnen, welche Filme und Lieder legal downloaden, z.B. mit Gewinnspielen bei Musicload oder kostenlose Bonustracks

Kommentare sind geschlossen.