Google gibt Videoplattform und Twitter-Konkurrenten auf

Google Video und Jaiku sind Opfer der neuesten Aufräumarbeiten im Hause Google. Die Videoplattform bleibt zwar bestehen, verliert demnächst aber ihren Upload. YouTube ist hier offenbar ein zu mächtig. Und an Jaiku wird noch zu Ende programmiert, dann gibt Google den Quelltext frei. Den Twitter-Konkurrenten will man aber nicht mehr selbst betreiben. Einige engagierte Google-Mitarbeiter führen Jaiku offenbar auf eigene Faust weiter. Mehr dazu und zu den anderen betroffenen Diensten bei Search Engine Land.

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

4 Gedanken zu „Google gibt Videoplattform und Twitter-Konkurrenten auf

  1. Google hat doch schon YouTube, daher ist der Move, GoogleVideo zu schließen, ein NoBrainer. Ergibt sich von selbst.

    Was TWitter betrifft, hmm, ich sehe noch nicht so den Vorteil von Twitter. Aber mal schauen, ob der Hype hält.

Kommentare sind geschlossen.