Internetsperren: Bundeskabinett beschließt verschärften Gesetzentwurf

In einer geradezu atemberaubenden Geschwindigkeit arbeitet die Bundesregierung an der Einführung der Internetsperren in Deutschland. Heute hat das Bundeskabinett einen Gesetzentwurf beschlossen, der gegenüber den ersten Plänen einige gravierende Änderungen enthält. So sollen beispielsweise die IPs der Internetnutzer gespeichert werden, die eine gesperrte Seite aufzurufen versuchen. Zudem scheint immer deutlicher, dass Kinderpornographie vor allem als Zugpferd herhalten muss und es eigentlich darum geht, generell unbequeme Inhalte vor den Augen der Bürger wegsperren zu können. Folgend einige Links zum Thema:

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

Ein Gedanke zu „Internetsperren: Bundeskabinett beschließt verschärften Gesetzentwurf

Kommentare sind geschlossen.