“Dem Digitaldruck gehört die Zukunft”

Uwe Knüpfer, Initiator und Chefredakteur der Online-Zeitung onruhr.de, meint im Interview mit der Frankfurter Rundschau, künftig sei es nicht mehr möglich, “die Kosten für Papier, Druck und Vertrieb durch Kaufzeitungen zu erwirtschaften”. Dem Digitaldruck gehöre hingegen die Zukunft. Sein Projekt ist aber auch mehr als umstritten: Bei onruhr.de wird sozusagen die Druckvorlage ins Netz gestellt. Die Zeitung erscheint im PDF-Hochformat und lässt sich schwer navigieren. Aus meiner Sicht ein Beispiel dafür, wie man es auf jeden Fall nicht machen sollte. Ein Grund für diese umständliche Lösung ist wahrscheinlich, dass Uwe Knüpfer trotz seiner Thesen auch mit Verkaufszeitungen experimentieren will.

Jetzt neu: „Kanban – Die schnelle Einführung“

Kanban – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © fizkes, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

5 Gedanken zu „“Dem Digitaldruck gehört die Zukunft”

  1. Hallo Klaus, der Digitaldruck lohnt sich derzeit nur bei kleinen Auflagen. Ansonsten wird heute noch praktisch alles im klassischen Verfahren gedruckt: Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Kataloge etc. Gerade Farbe ist im Digitaldruck sehr teuer.

  2. Vor allem die Methode, das PDF in einem Frame auf die Seite zu stellen ist befremdlich, das ist als ob man eine Zeitung im Kiosk hinters Fenster klebt. Das einzelne Laden der Seiten als Einzel-PDF hebelt einen weiteren Vorteil des PDF-Formats aus, nämlich sich die Publikation herunterzuladen und offline zu lesen. So wird das meiner Meinung nach nichts. Da kann er die Inhalte gleich “ordentlich” online stellen.

  3. Ja, stimmt: Das ist so, als würde Zeitungen generell nur in diesen Schaukästen veröffentlicht, die es manchmal an den Verlagshäusern gibt…

  4. Ja, der Meinung bin ich schon lange. Der Digitaldurck wird ja auch immer besser. Offsetdruck und Siebdruck, Tiefdruck wird es auch in der Zukunft geben. Aber wahrscheinlich in geringeren Mengen. Den es wird vieles über das www laufen. Gruß,lars-michael lehmann

Kommentare sind geschlossen.