China sperrt weite Teile des Social Web für seine Bürger ab

So richtig selbstbewusst mag man ja von Deutschland aus nicht mehr auf China zeigen, aber was aktuell durch die “Great Firewall of China” alles weggesperrt wird, stellt den laienhaften Aktionismus unserer Berliner Politiker locker in den Schatten. Betroffen sind unter anderem Twitter, Flickr, Bing, Live.com, Hotmail, WordPress.com, YouTube, Blogger und weitere Seiten. Hintergrund: Am 4. Juni ist der 20. Jahrestag des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens. Gefunden bei: TechCrunch Europe, Mashable, Rivva.

Jetzt neu: „Kanban – Die schnelle Einführung“

Kanban – Die schnelle Einführung
(Coverfoto: © fizkes, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren ...

 

3 Gedanken zu „China sperrt weite Teile des Social Web für seine Bürger ab

  1. …wenn man es über “Seesmic Desktop” nutzt. Das heißt, die Seite ist zwar blockiert, aber (noch) nicht der Zugriff über die API. Mal sehen, wann sie das Loch in der Mauer bemerken.

Kommentare sind geschlossen.