Eigene Kurz-URLs mit WordPress umsetzen

Dienste wie das alteingesessene Tinyurl oder das noch recht neue Bit.ly sind dazu da, um aus langen Webadressen (URLs) kurze zu machen – was gerade in Social Networks wie Facebook oder bei Twitter beliebt ist. Pascal Birchler zeigt im Schweizer WordPress-Magazin, wie jeder aus seiner WordPress-Installation einen eigenen URL-Shortener erstellen kann. Interessante Sache.

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

4 Gedanken zu „Eigene Kurz-URLs mit WordPress umsetzen

  1. Ja, so waren die URLs hier ja ursprünglich. Ich finde die viel besser als diese ellenlangen Adressen, die nirgends reinpassen und sich kein Mensch merken kann. Aber mit WordPress MU war ich gezwungen, die langen zu benutzen…

    Bei den UPLOAD-Adressen ist es übrigens ganz einfach, die kurze herauszufinden: Die ID der News steht am Anfang drin. Diese News hier hat die ID 3442. https://upload-magazin.de/?p=3442 funktioniert also genauso. :-)

Kommentare sind geschlossen.