eBook-Boom: Vor allem Fachverlage profitieren

Lesetip lesen.net“Die Umsätze mit eBooks schießen in die Höhe, aber nicht alle Verlagshäuser profitieren in gleichem Maße vom wachsenden Erlöskuchen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen und Fachliteratur werden deutlich überproportional nachgefragt. Ein Beispiel ist die Springer Science & Media Group, weltweit zweitgrößter Fachbuchverlag mit Sitz in Luxemburg. Das ehemals zu Bertelsmann gehörende Verlagshaus setzte früh auf das Geschäft mit digitaler Literatur und kann sich darum schon jetzt über hohe eBook-Umsätze freuen.” …zum ganzen Artikel bei lesen.net