Chefredakteure: Tageszeitungen sind kein Leitmedium mehr

Selbst Chefredakteure von Tageszeitungen sehen ihre Produkte nicht mehr in der Rolle des Leitmediums. Dies ergab eine Studie des Fachbereichs Kommunikationswissenschaft und Journalistik an der Stuttgarter Universität Hohenheim. Sinkende Auflagen werden nun nicht mehr auf die Konjunktur geschoben, sondern dem veränderten Nutzungsverhalten der Leser angelastet. 49 Prozent der Befragten sehen das Internet als Konkurrenzmedium. 87,4 Prozent glauben, dass die Papier-Zeitung als Medium überleben wird. Gefunden im Trierer Medienblog.