Medionbox statt Medionmusic

Medion, Aldis Hausschneider für PCs und Laptops, schließt sein Musikportal Medionmusic. Stattdessen kommt mit Medionbox ein Ersatzangebot, das auf den Vertrieb mit einer Peer-To-Peer-Technik setzt. Die Kunden laden die Dateien also nicht von einer zentralen Seite herunter, sondern alle Teilnehmer stehen mit ihren eigenen Rechnern auch für Download-Bandbreite zur Verfügung. Das Modell ist unter anderem von Bittorrent bekannt. Das “Gnab” genannte System kommt mit kopiergeschützten Dateien zurecht. Quelle: Heise.de