So geht es mit der UPLOAD Content Academy im zweiten Jahr weiter

In einem Monat feiert die Content Academy ihren ersten Geburtstag und das ist der perfekte Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen und nach vorn zu schauen. In diesem Artikel erklärt dir Jan Tißler, was sich im ersten Jahr getan hat und wohin die Reise in den nächsten 12 Monaten geht.

Illustration zeigt Personen beim Lernen online
(Illustration: © AlisaRut, depositphotos.com)

Was wir bislang geschafft haben

Am 4. November 2021 ist die Content Academy mit einer Beta an den Start gegangen. Sieben Lektionen hatten wir dafür vorbereitet. Inzwischen sind mehr als 30 weitere hinzugekommen.

Jede Lektion besteht aus einem Text mit Tipps, Hinweisen, Erklärungen und Übungen, sowie einer Audio- und einer Videoversion. Mehr und mehr fügen wir außerdem Downloads wie etwa Checklisten und Zusammenfassungen hinzu.

Möchtest du wissen, wie eine solche Lektion aussieht? Wir haben das Thema Keyword-Recherche als kostenlose Vorschau freigeschaltet!

Darüber hinaus gibt es mit dem „Pro & Contra“-Format seit Kurzem eine neue Lektionsart: Darin geben wir eine Übersicht zu wichtigen Fragen der Content-Arbeit. Eine solche Lektion listet die Argumente für oder gegen eine bestimmte Herangehensweise auf und gibt am Ende eine Handlungsempfehlung. Im ersten Pro & Contra beschäftigen wir uns mit der Frage, ob du Inhalte im Content-Marketing mit einem Datum versehen solltest oder nicht.

Wie gehabt enthält der Zugang zur Academy außerdem alles, was zu unserem Abo „UPLOAD Magazin Plus“ gehört: über 100 Magazin-Ausgaben, mehr als 90 UPLOAD Spezial, 13 E-Books und Onlinekurse.

Zudem bieten wir ein Forum für den Austausch an und treffen uns jeweils am letzten Donnerstag des Monats zum virtuellen „Academy Meetup“.

Generell ist es uns wichtig, dass die Academy den „Wie“-Teil unseres Angebots behandelt, während sich das Magazin vor allem ums „Was“ kümmert. Wir möchten also, dass du aus den Lektionen und anderen Inhalten der Academy immer etwas Praktisches für deinen Beruf mitnehmen kannst. Im besten Fall findest du hier genau die Anleitung oder Checkliste, die du gerade benötigst.

Auf einer eigenen Seite erfährst du noch mehr über die Content Academy …

Die Lektion zum Thema Keyword-Recherche haben wir als kostenlose Vorschau freigeschaltet.

Was wir uns für die nächsten 12 Monate vornehmen

Wir hatten am Anfang versprochen, dass wir der Academy jede Woche einen neuen Inhalt hinzufügen oder einen bestehenden verbessern und erweitern. Das haben wir auch geschafft und wollen wir so fortsetzen.

Natürlich soll die Qualität darunter nicht leiden. Deshalb wird ein wöchentliches Update eventuell einmal kleiner ausfallen als ein anderes. Aber die Taktung wollen wir grundsätzlich beibehalten. 

Das gibt uns also in den nächsten 12 Monaten rund 50 Gelegenheiten, die Academy auszubauen und zu verbessern.

Dazu zählen letztlich nicht nur Lektionen, sondern ebenso andere Angebote und Funktionen innerhalb der Academy. Ein Beispiel: Wir fügen derzeit allen Modulen Mini-Prüfungen mit sieben bis zehn Fragen hinzu. Die sollen wesentliche Begriffe, Tipps und Konzepte aus den Lektionen abfragen. Damit kannst du feststellen, ob du wichtige Punkte der Lektionen bereits verinnerlicht hast oder noch einmal etwas nachlesen solltest.

Diese Prüfungen sind außerdem ein Baustein für ein weiteres Angebot: ein automatisch vergebenes Zertfikat. Damit kannst du künftig nachweisen, dass du die Inhalte der Academy bearbeitet hast.

Falls es entsprechendes Interesse gibt, wäre ein manuell vergebenes Zertfikat ebenfalls möglich, das mehr Zeit und Energie erfordern würde und zugleich aussagekräftiger wäre.

Ein weiteres Angebot betrifft künftig Individuen und Teams, die sich eine persönlichere Betreuung wünschen. Wir verbinden dafür das Selbstlernangebot der Academy mit regelmäßigen Besprechungen, Fragerunden und Workshops. Eine Idee geht dahin, das für bestimmte Themen anzubieten. Als ein Beispiel: Gemeinsam mit anderen erarbeitest du deine schriftliche Content-Strategie. Eine andere Idee ist es, Teams aus Unternehmen eine Begleitung anzubieten, bei der sie ihre eigenen Fragestellungen und Herausforderungen thematisieren können. Ein solches Angebot stellen wir ganz nach euren Wünschen zusammen.

Wenn dazu Interesse besteht, melde dich unter team@upload-magazin.de

Einmal im Monat treffen wir uns zum virtuellen „Academy Meetup“.

Was bleibt wie bisher

Bei alldem gibt es etliche Dinge, die wir genau so wie bisher handhaben möchten – weil sie sich bewährt haben und sich für uns richtig anfühlen.

So werden wir weiter im aktiven Austausch mit den Teilnehmenden bleiben. Die Content Academy ist kein starrer Onlinekurs, sondern ein lebendiges Angebot. Wie oben erwähnt, laden wir einmal pro Monat zum virtuellen „Academy Meetup“ ein. Wir stellen Foren zur Verfügung und sind via E-Mail erreichbar. Mehr als einmal haben wir Themen in unseren Redaktionsplan aufgenommen oder sie höher priorisiert, weil sie entsprechend gewünscht wurden.

Wir werden auch nicht verändern, dass wir die Content Academy als einen Ort für kontinuierliches Lernen ansehen. Deshalb bieten wir sie als Abo an und deshalb kombinieren wir sie mit den Angeboten des Magazins. Erst als Gesamtprodukt kommt es unserem Idealbild näher.

In diesem Ideal ist die Content Academy der Ort, den unsere Teilnehmenden als erstes aufsuchen, wenn sich in ihrem Arbeitsalltag eine Frage ergibt. Die Antworten finden sie in den Lektionen, können sie in den Foren stellen oder an uns herantragen.

Willst du mehr erfahren?

Wenn das alles für dich interessant klingt, dann schau dir die Landingpage zur Academy an. Lass uns wissen, sofern Fragen offen bleiben.

Und falls du die Academy erst einmal aus der Ferne verfolgen und trotzdem nützliche Tipps zum Thema Content haben möchtest: Trage dich in unser 14-tägliches „Content-Briefing“ ein!

Lerne Content-Marketing – aktuell und umfassend

Illustration zeigt Personen beim Lernen online
(Illustration: © AlisaRut, depositphotos.com)

Lerne in der Content Academy von erfahrenen Profis, was erfolgreiches Content-Marketing ausmacht. Mehr erfahren ...

 

Schreibe einen Kommentar