Kostenloser Leitfaden "Haftungsfragen bei Weblogs"

Der Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) hat seinen Leitfaden zur Haftung bei Weblogs aktualisiert. Das PDF richtet sich zwar mehr an Unternehmen, die Hinweise sind aber im Prinzip auf alle Blogs übertragbar. Die Inhalte sind stichwortartig skizziert, man kann das PDF also recht gut überfliegen. Leider überwiegt das Juristen-Deutsch. Hier kannst Du es Dir herunterladen. Gefunden bei digital:next.

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

4 Gedanken zu „Kostenloser Leitfaden "Haftungsfragen bei Weblogs"

  1. Leider ist nicht allzu viel Neues dem Leitfaden hinzugefügt worden. Dabei wäre es sicherlich hilfreich, wenn einige Punkte ausführlicher behandelt worden wären.

    Mir gefällt der iBusiness TMGLeitfaden “Das neue Telemediengesetz 2007” des Law-Bloggers Arne Trautmann sehr gut, weil er ausführlicher auf den Schutz für Blogger eingeht:
    http://www.ibusiness.de/shop/db/ib_shop.116763jg.html

    Allerdings ist dieser Content dafür auch kostenpflichtig…

  2. Vielen Dank für den Tipp. Leider sind knapp 40 Euro wirklich ein Profi-Preis und für die Zielgruppe der Blogger und Podcaster wohl doch sehr hoch gegriffen – auch wenn die Inhalte den Preis sicher wert sind.

  3. Also ich finde den Leitfaden gut. Jedoch ist er in der Hauptsache auf Userkommentare beschränkt. Anderseits wäre ein Leitfaden für alle Haftungsfragen des Weblogbetriebs dann wohl auch ein ganzes Buch geworden, wie Arne Trautmann es anbietet (Ohne dass ich es jetzt gelesen habe).
    @Jan, wenn mehr juristische Bücher gekauft werden, dann wird die Konkurrenz größer und die Preise werden fallen. Und gibt es denn eine bessere Schlaflektüre? ;)

Kommentare sind geschlossen.