Sueddeutsche.de bekommt neuen Chef

Zum 18. Dezember will die Süddeutsche Zeitung mit einem überarbeiteten Internetauftritt starten und hat mit Hans-Jürgen Jakobs einen erfahrenen Medienjournalisten an dessen Spitze berufen. “Die Zeiten, da die Leitung einer Online-Redaktion als Strafversetzung gelten musste, sind endlich vorbei”, schreibt Peter Turi in seinem Blog für Medienmacher. Nun würden “anerkannte und geschätzte Print-Kollegen” eingesetzt. Die Online-Redaktion der Süddeutschen soll von bislang 12 Stellen auf 25 Redakteursstellen aufgestockt werden. Von “online first” wie beispielsweise bei der Welt ist bei der Süddeutschen allerdings nicht die Rede. Dem Marktführer Spiegel Online werden die Münchner auf diese Weise sicher nicht ernsthaft Paroli bieten können. Quellen: turi2, onlinejournalismus.de