Web 2.0: Junge schreiben, Alte lesen

TNS Infratest hat die Macher und Nutzer von Blogs, Podcasts und anderen “Web 2.0”-Anwendungen untersucht. Heraus kam: Im Gegensatz zum sonstigen Leben erzählen hier die Jungen und die Älteren hören zu. Beispiel Wikipedia: “Während etwa ein Drittel (33 Prozent) der Verfasser von Beiträgen unter 20 Jahren sind, liegt der Anteil der Leser, die 30 Jahre und älter sind, bei 65 Prozent.” Und Weblogs: “Hier sind 41 Prozent der Personen mit einem eigenen Blog unter 20 Jahre alt. Die Blog-Leser hingegen sind deutlich älter, bereits 35 Prozent sind über 40 Jahre alt, nur 20 Prozent sind unter 20 Jahren. (…) Dennoch sind aber auch Erwachsene unter den Blog-Schreibern: Immerhin ein Viertel aller Blog-Besitzer sind über 40 Jahren.” Auch die Inhalte wurden untersucht: “Am häufigsten werden Weblogs als persönliches Tagebuch genutzt (61 Prozent), aber auch konkrete Inhalte wie Reise & Urlaub (30 Prozent) und Wissen & Lernen (24 Prozent) werden von den Bloggern thematisiert. Frauen nutzen ihren Blog häufiger als persönliches Tagebuch (76 Prozent der Blog-Besitzerinnen). Männer behandeln eher konkrete Themen, wie Computer & Software und Nachrichten & Politik. Die Themengebiete Wissen & Lernen und Reise & Urlaub sind bei beiden Geschlechtern in gleichem Maße beliebt (jeweils ca. 30 Prozent der Blog-Besitzer).” Quelle: Pressemitteilung

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

Ein Gedanke zu „Web 2.0: Junge schreiben, Alte lesen

Kommentare sind geschlossen.