Thomas Knüwers Blick auf "Der Westen"

Unter dem Namen “Der Westen” startet demnächst das lang erwartete Portal des mächtigen WAZ-Verlags, das eine Kombination aus Print-Inhalten, Community und Blogs werden soll. Thomas Knüwer hat die Online-Redaktion in Essen besucht und einen Blick auf die Seite geworfen. “Was ich gesehen habe, wird das Internet nicht neu erfinden. Es wird aber einiges im deutschen Online-Journalismus verändern”, schreibt er. Die eigentliche Revolution finde hinter den Kulissen statt, weil beispielsweise 810 Print-Redakteure direkt bestimmen sollen, was im Internet veröffentlicht wird. Chefin Katharina Borchert beneidet er nicht: “Denn angesichts der himmelhohen Erwartungen wird sie beim Start richtig Prügel in der Blog-Szene kassieren. Ob der Westen aber ein Erfolg wird – das zeigt sich erst nach frühestens einem Jahr. Die Grundlagen, dass dem so sein wird, sind aber gelegt.” Hier geht’s zum ganzen Artikel.