Verbrechersuche 2.0

Videoportale wie YouTube können auch zur Verbrechersuche genutzt werden. Derzeit ist ein Überwachungsvideo aus einem Hip-Hop-Club in Kanada zu sehen. Die darauf festgehaltenen beiden Männer will die Polizei in einer Mordsache befragen. “Das Video auf YouTube zu veröffentlichen, erschien mir sinnvoll”, sagte Polizist Jorge Lasso nach Medienberichten. Die Altersgruppe der Konzertbesucher sei auch die Altersgruppe, die regelmäßig YouTube besuche. Ein anderer spektakulärer Fall kam aus Norwegen: Ein Raser wurde überführt, weil er seine halsbrecherischen Fahrten auf der Videoseite präsentierte… Quelle: Netzeitung