WordPress 2.5 testen

Demnächst soll die Version 2.5 der meistgenutzten Blogsoftware WordPress herauskommen. Vor allem der Adminbereich wurde radikal überarbeitet. Wer schon einmal einen Blick riskieren will, kann das hier tun. Es sieht auf jeden Fall sehr ungewohnt aus, aber es könnte in der Praxis einfacher und übersichtlicher werden. Gefunden bei: Innovation Wings.

Lesetipp: Dossier Content für Marketing und Kommunikation

(Cover-Illustration: © enotmaks, depositphotos.com)

Mehr über die Inhalte erfahren...

 

11 Gedanken zu „WordPress 2.5 testen

  1. Das sieht wirklich schon sehr anders aus – und wird sicher einiges an Gewöhnung erfordern. Mal sehen, wie es sich dann schließlich langfristig in der Benutzung präsentiert. Bisher würde ich es an einigen Stellen für eher unübersichtlicher halten als zuvor, wenn auch vielleicht praktikabler, sobald man sich daran gewöhnt hat.

  2. Die Anordnung der Elemente beim Schreiben eines Artikels hat sich beispielsweise (wieder einmal) sehr verändert. Aber ich hatte den Eindruck, dass es jetzt sinnvoller sortiert ist.

    Ungewohnt ist es auf jeden Fall. Leider werden Dinge ja oft nur verändert, weil sich irgendjemand daran sattgesehen hat oder damit es eben neu aussieht. Ob diese Änderungen nun eine Verbesserung bei der Bedienung bringen, wird erst der Alltag zeigen.

    Mir persönlich wären ja eigentlich Funktionalitäten für größere Seiten wichtig – eine wirklich gute Mediendatenbank, eine übersichtliche Verwaltung der Artikel-Entwürfe usw. Aber da hat natürlich jeder so seine eigenen Favoriten.

  3. Oh, eine Mediendatenbank gibt es ja, wie ich gerade sehe. Ist die neu? Ich habe ja bei 2.0.11 aufgehört, die neuen Versionen mitzumachen, weil ich den Vorteil für mich einfach nicht gesehen habe.

  4. Pingback: Just My 2 Cents
  5. Hm. Die Werbung die man in der Demo sieht ist standardmäßig vorgesehen? Das würde mich echt extrem nerven…

    Was die Medienbibliothek angeht: Kenne ich noch nicht. Und ich setze mit der 2.3.2 eine relativ neue Version ein.

    Na ja. Wie mit allem neuen muss man sehen wie es sich bewährt.

  6. @Dennis: Da habe ich auch zuerst gestutzt. Ich gehe aber davon aus, dass die Werbung nicht zum Adminbereich gehört.

    @Robert: Vielen Dank für die interessante Ergänzung!

Kommentare sind geschlossen.