Neues Gesetz schützt vor Abmahnwellen – oder?

Unter bestimmten Bedingungen sind künftig die Anwaltsgebühren, die bei einer Abmahnung entstehen können, auf 100 Euro begrenzt. Das könnte einige der übelsten Abmahnwellen bspw. in Zusammenhang mit Stadtplänen verhindern oder zumindest entschärfen. Warum man jetzt allerdings nicht sofort in Jubel ausbrechen sollte, hat Laurent Meister auf medien-gerecht zusammengefasst. Denn damit die 100-Euro-Grenze greift, müssen einige Bedingungen erfüllt sein.