Linktipps für Basic Thinking-Leser (und viele andere)

Egal, wie der Verkauf von Basic Thinking nun letztendlich ausgeht, scheint für mich eine Sache klar: Basic Thinking wird nicht mehr dasselbe sein. Demzufolge werden sich manche der Leser nach anderen und weiteren Blogs umsehen. Ich habe mal in meinen Feedreader geschaut, was da eventuell drin sein könnte. Und ich freue mich auf Eure Meinungen und vor allem Eure Hinweise und Tipps dazu.

Vorweg: Warum Basic Thinking (wie wir es kennen) Geschichte ist

Screenshot Basic Thinking
Sag zum Abschied leise “Servus”…

Egal, wie man nun zu Roberts Art steht, an Themen und Fakten heranzugehen und egal, ob man seine Art zu schreiben mag: Er hat viele Leute damit für sich begeistert. Basic Thinking wird es aber in dieser Form nicht mehr geben.

Entweder gibt es einen Käufer, der dann etwas anderes daraus macht. Das gilt selbst dann, wenn er versuchen sollte, esin der bisherigen Form weiterzuführen. Das ist schlichtweg nicht möglich. Denn ich kenne niemand zweites, der auch nur annähernd so bloggt wie Robert es tut. Vielleicht wird Robert Basic noch als Gast auftreten, aber auch das ist nicht mehr dasselbe. Und ob das am Ende alles noch interessant ist? Es wäre nicht das erste A-Blog, das in der Versenkung verschwindet.

Oder aber die Auktion führt nicht zu einem Verkauf, was immer noch möglich ist. Aber dann wissen wir ja, dass Robert selbst keine Lust mehr auf “Basic Thinking as usual” hat.

Er wiederum will nun seine privaten und seine fachlichen Interessen auftrennen und einen bewussten Schnitt machen. Unter robertbasic.de bloggt er als Privatmensch, unter buzzriders.com bloggt er künftig über Fachthemen – allerdings zum Teil auch auf Englisch und wen die Themen dort ansprechen, wird man sehen müssen.

Basic Thinking auf eBay
Da geht es dahin: Eines der deutschen Top-Blogs zwischen Illuminaten und Iframe-Generator auf eBay.

Kurzum: Basic Thinking, wie wir es kennen, ist Geschichte. Viele Leser hat Robert gehabt, die seine Art zu bloggen und seine Themen gut fanden. Wo sollen die nun hin?

Um es gleich klarzustellen: Es gibt keinen zweiten Robert Basic. Aber es gibt eine Menge Blogs, die spannend, interessant und sehr lesenswert sind.

Die Seiten, die ich hier aufführe, sind vom Wesen her extrem unterschiedlich. Sie haben allerdings eine Gemeinsamkeit: Ich lese sie und ich finde, dass viele andere sie lesen sollten. Deshalb stehen sie hier. Die meisten sind sicher keine Geheimtipps. Das ist klar. Aber darum ging es mir auch nicht. Ach, genug rumgelabert. Schaut einfach selbst: 

Meine Lesetipps

In alphabetischer Reihenfolge:

Blogbar

Blogbar-Macher DonAlphonso ist eine der kritischsten Stimmen der Blog- und Medienszene und seine Stimme ist laut. Er zeigt unmissverständlich auf das, was aus seiner Sicht falschläuft und Diplomatie ist ihm dabei fremd. Seine Artikel sind oft lesens- und bedenkenswert. Interessant ist dabei vor allem auch die anschließende Diskussion.

Manchmal ist DonAlphonsos polternder Tonfall abschreckend und manchmal geht das eigentliche Anliegen darin fast unter. Aber sofern man sich davon nicht abschrecken lässt, sollte man die Blogbar auf jeden Fall verfolgen. Dass DonAlphonso dabei provoziert und polarisiert, ist klar. So manche werden das nicht mögen und ich habe auch Phasen, wo ich die Blogbar nicht lesen mag, weil ich genug vom Gemecker und Gemotze habe. Trotzdem hat sie einen festen Platz in meinem Feedreader, weil DonAlphonsos Artikel zu aktuellen Themen nahezu immer einen ganz eigenen Dreh haben, während viele andere nur wiederkäuen.

Blogpiloten

Die Blogpiloten arbeiten am Relaunch, weshalb auf der Seite gerade dieser Tage weniger als sonst passiert. Aber ich bin gespannt, was sie verändern werden und hoffe zugleich, dass vieles von dem Guten aus der Vergangenheit fortgesetzt wird. Der Schwerpunkt der Blogpiloten liegt natürlich auf der Blogosphäre. Sie haben immer wieder interessante Artikel rund ums Thema und veranstalten beispielsweise gemeinsam mit politik-digital.de Chats, in denen Blogger befragt werden.

Noch ist nicht klar, in welche Richtung es weitergehen wird. Aber ich werde das auf jeden Fall mit Interesse verfolgen.

    Indiskretion Ehrensache

    Handelsblatt-Redakteur Thomas Knüwer schaut seinen Journalistenkollegen und immer wieder gern auch der PR-Branche auf die Finger. Seine Brandreden vor allem gegenüber onlinephoben Printjournalisten sind nahezu legendär. Für manche schießt er ab und an übers Ziel hinaus und gerät dann selbst in die Kritik. Aber gut: Wer austeilt… usw.

    Interessant ist Indiskretion Ehrensache für mich vor allem, weil ich mich für diesen ungeheuren Wandel interessiere, der aktuell in der Medien- und PR-Branche durch das Internet ausgelöst wird und weil ich spannend finde, welche Konflikte, Auswüchse und Chancen dabei entstehen. Zudem kann sich Thomas Knüwer so wunderbar aufregen, dass ich es bei vielen Themen nicht mehr selbst muss. Danke!

    Nerdcore

    René Walters Nerdcore ist für mich die erste Anlaufstelle, wenn es um witzige, seltsame, abgefahrene Fundstücke aus dem Netz geht. Dabei hat René einen enormen Durchsatz. Wer ihn abonniert, bekommt eine ordentliche Ladung jeden Tag geliefert. Schaut es Euch einfach an. Ein Blick auf die Seite zeigt eigentlich sofort, worum es geht.

    netzpolitik.org

    Markus Beckedahl ist seit vielen Jahren für sein Engagement in Sachen Internet und Open Source bekannt. Seine Seite netzpolitik.org gehört aus meiner Perspektive zu den wenigen, die überhaupt ausführlich und konsequent darüber berichten, was die Politik mit dem Internet anstellt und wie uns seit Jahren immer mehr Freiheiten verloren gehen. Ich persönlich weiß diese Freiheiten sehr zu schätzen und bin immer wieder begeistert davon, dass es das Internet gibt und was es mir alles ermöglicht. Umso mehr möchte ich, dass wir auch in zehn, zwanzig, dreißig Jahren noch solche Freiheiten haben. 

    Netzpolitik.org leistet aus meiner Sicht einen enorm wichtigen Beitrag, wichtige Fakten, Informationen und Meinungen zu diesem Thema zu verbreiten.

    Netzwertig

    Vier Autoren sind bei Netzwertig aktiv, das zum Blogwerk-Verbund gehört. Alle vier sind bei diesen Themen keine Unbekannten. Sie zeigen Trends auf und bewerten sie. Man lernt neue Webdienste kennen und erfährt, welche Themen im Netz gerade aktuell sind. Netzwertig ist dabei noch nicht einmal ein Jahr alt, hat sich aber zumindest bei mir einen Stammplatz erobert und ich lese die Beiträge immer wieder gern.

    Phlow

    Moritz “mo.” Sauer macht mit Phlow ein nicht nur schick aussehendes, sondern vor allem auch lesens- und hörenswertes Magazin rund ums Thema Musik. Wer sich für neue Bands und frei verfügbare Songs interessiert, sollte sich Phlow abonnieren. Daneben gibt es immer wieder nützliche Tipps zu allgemeinen Webthemen.

    ReadWriteWeb

    Auf der amerikanischen Seite dreht sich alles ums Aktive Nutzen des Internets. Sie gehört zu den Seiten, die in meinem Reader in keinen Ordner einsortiert sind, sondern für sich alleine stehen. Hier lese ich News oftmals als erstes, die in den folgenden Tagen quer durchs deutschprachige Netz wandern.

    Rivva, Rivva Video

    Es soll noch immer Leute geben, die nicht Rivva lesen. Wirklich! Dabei ist das eine ausgezeichnete Möglichkeit, um über Diskussionen aus bestimmten Bereichen der Blogosphäre auf dem Laufenden zu bleiben. Ich entdecke dort auch immer wieder neue, interessante Blogs. Tipp: Achtet auf die Blogs, die unter “Reaktionen” aufgeführt werden. Die großen Blogs und Infoquellen sind meist ebenso groß auf der Seite zu finden, unter den verweisenden Seiten finden sich aber immer wieder Perlen.

    Rivva ist dabei ideal, um schnell auf dem Laufenden zu bleiben. Schick ist auch die “Vidiwall”: Hier sammelt Rivva alle Videos, die zur Zeit so angesagt sind. Erinnert mich an die Fernseher-Wand aus “Zurück in die Zukunft 2” ;-)

    Dass Rivva nicht alle Diskussionen der kompletten Blogosphäre abbildet usw. usf. – geschenkt. Wen das stört, der lässt es halt. Ich jedenfalls möchte auf Rivva nicht verzichten.

    Tipp: In diesem Fall die Website dem Feed bevorzugen, denn nur auf der Seite selbst sieht man auf einen Blick, wie “heiß” die Themen gerade sind.

    Smashing Magazine

    Hinter dieser englischsprachigen Seite stecken eigentlich die Macher von Dr. Web. Das Smashing Magazine gehört zu den Websites, die ich nicht mehr missen möchte. Immer wieder tragen die Autoren hier nützliche, praktische, informative, unterhaltsame oder auch einfach sehenswerte Listen zusammen. Es können Grafiken, Fotos und Designs sein, aber auch direkt anwendbare Code-Schnippsel. Hier bekommt man immer wieder kostenlos wertvolle Tipps und Anregungen frei Haus. Klasse!

    Stefan Niggemeier

    Der Macher des Bildblog nimmt hier immer wieder Themen aus der Medienbranche aufs Korn. Mit sehr viel Akribie hat er beispielsweise das Treiben der Anrufsender à la 9live verfolgt und prangert Missstände im Online-Journalismus an – wo Anspruch und Wirklichkeit teils atemberaubend weit auseinanderklaffen. Stefan Niggemeier kann dabei wunderbar pointierte Texte schreiben.

    TechCrunch

    TechCrunch muss man wahrscheinlich niemandem mehr empfehlen. Wer über Trends in den Bereichen Internet und Technologie auf dem Laufenden bleiben will, hat hier seine Quelle gefunden. Schade, dass es neben der britischen und der französischen Ausgabe noch keine deutsche gibt. Aber vielleicht kommt das ja noch.

    Techmeme

    Techmeme ist das Newsportal, das Frank Westphal zu Rivva angeregt hat. Hier findet Ihr, was rund um Internet und Technologie derzeit in US-Blogs verlinkt wird. Für mich eine ganz zentrale Newsquelle.

    Auch hier gilt der Tipp: Die Website funktioniert als Überblick meiner Meinung nach besser als der Feed.

    Wortgefecht, das

    Michael Gisiger interessiert sich leidenschaftlich fürs Internet und für Social Media. Seine Beiträge finde ich immer wieder gelungen. Besonders Marketing im Web 2.0 und der Medienwandel sind wiederkehrende Themen. Oft hätte das Wortgefecht aus meiner Sicht mehr Aufmerksamkeit verdient.

    Schlussbemerkung

    Ein zweites Basic Thinking gibt es nicht. Aber es gibt viel zu entdecken dort draußen. Ich hätte auch noch eine lange Liste von weiteren Feeds in petto, die ich in meinem Reader habe. Wer sich dafür interessiert, kann zum Beispiel den RSS-Feed meiner bei Mento abgespeicherten Links abonnieren – dann habt Ihr das Endergebnis meiner regelmäßigen Rundreisen durchs Netz immer im Blick.

    Daneben freue ich mich in den Kommentaren auf Eure Anmerkungen zu den genannten Blogs und Websites. Und vor allem hoffe ich, dass Ihr Eure Favoriten mit den anderen Lesern teilt. Ich bin gespannt.

    P.S.: Ich höre schon, wie einige über mich herfallen werden, dass ich mich hier “an den Basic Thinking-Hype dranhänge”, eine “Linknutte” bin, ich ja eh nur Links will bla bla bla. Es ist so: Ich finde die Blogs und Websites da oben spannend und lesenswert und ich möchte, dass sie noch mehr Leser bekommen. Punkt. Und dass Basic Thinking viele Leser hatte, die sich jetzt vielleicht etwas anderes suchen, ist doch wohl auch klar. Vielen Dank für das Verständnis. Ich gebe ab an die Tagesthemen aus Hamburg. ;-)

    Was ist „UPLOAD Magazin Plus“?

    artikelbild-uplmag-plus

    Das UPLOAD Magazin ist die glaubwürdige und hilfreiche Informationsquelle für Digital Business Professionals. Es finanziert sich allein durch sein Abo „UPLOAD Magazin Plus“. Die Abonnentinnen und Abonnenten laden sich Ausgaben herunter, bekommen alle E-Books und Onlinekurse gratis, lesen exklusive Inhalte und haben viele weitere Vorteile. Jetzt mehr erfahren...

     

    15 Gedanken zu „Linktipps für Basic Thinking-Leser (und viele andere)

    1. Ja, irgendwie gibt es da draußen auch noch andere Blogs. Ich muss ja gestehen gewisse Blogs garnicht erst zu lesen, aber da das mir überlassen ist … :D

      Ich empfehle dieses Blog hier. Immer wieder gerne von mir gelesen. :)

      Aber Du hast Recht es gibt eine ganze Zahl dort draußen die es wert sind gelesen zu werden. Bin mal gespannt wohin die Menschen flüchten werden …

    2. Aha, da hängt sich also noch jemand an den Basic Thinking-Hype dran. So eine Linknutte, die nur auf Links aus ist! Blablabla!

      ;-)

    3. Ich hätte mir doch ein paar mehr Geheimtipps gewünscht. Die hier erwähnten Blogs sind zu 90% so bekannt und groß und werden glaube ich von fast allen Bloginteressierten gelesen…

    4. Das entscheidende an dem Blog ist der Käufer und was dieser damit vorhat. Wenn man das Ding zum Ausschlachten nimmt, wäre es sehr schade. Aber gute Blogger die den Blog moderieren versenken ja auch nicht den Basic Blog. Ich hoffe zumindest dass der Käufer den Blog weiterhin als Blog führt und nicht eine Casino- Porno- oder Viagra Seite daraus macht. Aber leider regiert ja Geld die Welt – und zum Spaß wird der Käufer sicherlich nicht einen hohen 5-stelligen Betrag investieren. (das zumindest ist mein “Erlös-Tip”)

    5. “Aber gute Blogger die den Blog moderieren versenken ja auch nicht den Basic Blog.”

      Das stimmt. Aber es wird eben so oder so nicht mehr das Blog sein, dass so viele Leser gewonnen hat. Robert ist von seiner Art her einmalig. Er ist für seine Leser Fachmann, Kumpel und Ratgeber zugleich. Das kann keiner “mal eben so” weiterführen, behaupte ich.

      Das schließt nicht aus, dass das neue Basic Thinking nicht ebenso erfolgreich ist, lesenswert, spannend usw. Wir werden es sehen :-) Allerdings gab es schon andere A-Blogs, die heute nicht mehr so im Rampenlicht stehen. Man denke nur an den Schockwellenreiter.

    6. Ich denke auch das erst kürzlich gestartete Blog CARTA hat grosses Potential (www.carta.info).

    7. Auch wenn ich einige Tipp-Blogs hier schon länger kenne und lese, so ist es doch eine gute und umfassende Auflistung.

      Danke dafür!

    8. Wie bemerkst Du so schön – ein zweites Basic Thinking gibt es nicht.
      Deine Linktipps sind trotzdem interessant, auch wenn ich einige davon bereits kannte.

    Kommentare sind geschlossen.