RELOAD: Die Lesetipps des Monats, Ausgabe Juli 2017

Einmal im Monat finden Sie hier die besten Artikel zu Themen wie E-Business, Online-Marketing und Social Media. Diesmal geht es u.a. um erfolgreiche Newsletter und Landing Pages, SEO-Rankingfaktoren, Virtual Reality Marketing und mehr. Dazu erfahren Sie hier viel Wissenswertes und Nützliches in aller Kürze.

(Illustration: © Alex White, Fotolia.com)

Wissenswertes und Nützliches in aller Kürze

Hier einige Dinge, über die Sie aus unserer Sicht Bescheid wissen sollten:

  • Google will zur Meta-Jobbörse werden. Im Grunde nehmen sie das, was sie für die Suche von Flügen gemacht haben und übertragen es auf ein neues Thema. Funktioniert vorerst nur mit dem US-Google. Mehr dazu hier….
  • „Snap Map“ ist das erste komplett neue Feature von Snapchat, seitdem sie von Facebook mit einer Flut an Kopien unter Druck gesetzt werden. Die Nutzer können dort optional zeigen, wo sie sind und sich so mit anderen Snapchat-Nutzern „ganz in echt“ treffen. Snap Map basiert dabei auf Zenly, das Snap Inc. offenbar im Geheimen aufgekauft hat. Mehr dazu hier…
  • Mit neuen Tools will Snapchat außerdem das Werbegeschäft ankurbeln. Mehr dazu hier…
  • Ob Ubers Odyssee von einem Skandal zum nächsten mit dem Rauswurf des CEO Travis Kalanick ein Ende findet, ist vorerst offen. Jetzt werden die Kandidaten für seine Nachfolge gesucht.
  • Amazon war auf Shoppingtour und hat sich die US-amerikanische Bio-Supermarktkette Whole Foods einverleibt – für satte 13,7 Milliarden US-Dollar (Quelle). Das „Imperium“ von Amazon-Gründer Jeff Bezos also wächst weiter und diese Infografik gibt einen aktuellen Überblick.
  • Twitter hat sein Design im Web und den Apps überarbeitet. Vor allem für neue Nutzer soll es freundlicher und verständlicher wirken – oder zumindest weniger verwirrend. Kreisrunde Avatare sind da eher Kosmetik, das Reply-Icon sieht dafür nun wie eine Kommentar-Sprechblase aus. Mehr dazu hier…
  • Mit seiner neuen „Drive“-App will sich Box besser und eleganter in die Arbeitsabläufe seiner Kunden integrieren. Der Cloudspeicher erscheint damit unter Windows und macOS wie ein zusätzliches Laufwerk. Mehr dazu hier…
  • Instagram führt nun einen offiziellen Weg ein, um bezahlte Inhalte zu kennzeichnen. Mehr dazu hier…
  • Tina Bauer fasst in ihrem Artikel wesentliche Zahlen und Fakten zur Social-Media-Nutzung in Deutschland zusammen. Noch mehr Zahlen und Fakten hat HubSpot parat.
  • Paid Content auf Facebook: Das Social Network will ein Feature für kostenpflichtige Abos einführen. Mehr dazu hier…
  • Skype konnte es nicht lassen und hat nun seine eigene Snapchat-Stories-Kopie…
download-iconDiesen und andere Artikel aus UPLOAD Magazin 48 herunterladen: Jetzt die E-Book-Version der Ausgabe kaufen (4,99 Euro, kostenlos für Abonnenten)

10 Artikel, die wir selbst gern gehabt hätten

Wenn wir jeden Tag unsere Feeds und Social Media durchgehen, entdecken wir immer wieder Beiträge, die wir am liebsten selbst veröffentlicht hätten. Hier verlinken wir die besten:

SEO-Periodensystem 2017: Gewinner und Verlierer bei den SEO-Erfolgsfaktoren

Welche Rankingfaktoren gerade wichtig sind, welche wichtig werden und welche inzwischen nicht mehr die Bedeutung von früher haben: Das will diese Infografik mit einer Periodensystem-Metapher zeigen. Andreas Wieland fasst in seinem Beitrag einige wesentliche Erkenntnisse aus der neuesten Ausgabe zusammen.

10 Tipps für überzeugende Texte in Marketing-E-Mails

Wie schreibt man Marketing-E-Mails, die bei den Empfänger gut ankommen und Klicks auslösen? Dieser Artikel richtet sich eher an Einsteiger, aber auch als Wiederholung oder Anregung der Kreativität ist er geeignet. Die zehn Tipps auf einen Blick:

  • Formulierungen, die zum Handeln auffordern
  • Personalisieren Sie die Betreffzeile (falls möglich)
  • Klarheit und Eindeutigkeit sind wichtiger als Unterhaltung
  • Stimmen Sie Betreffzeile und E-Mail-Text aufeinander ab
  • Schaffen Sie Relevanz
  • Schreiben Sie in der zweiten Person
  • Sprechen Sie über Vorteile, nicht über Features
  • Fassen Sie sich kurz
  • Seien Sie authentisch und positiv
  • Verwenden Sie in Ihrem CTA Formulierungen, die zum Handeln auffordern

Alle diese Punkte werden nicht nur genau erklärt, sondern auch noch anhand von Beispielen illustriert.

21 Beispiele für „Eyecatcher“ im Posteingang

Marcel Licht hat in diesem Artikel bei Konversionskraft 21 gute Beispiele für E-Mail-Newsletter zusammengestellt. Sie folgen dabei diesen drei wesentlichen Empfehlungen:

  • Sorge dafür, dass Newsletter nicht wie Werbung aussehen
  • Liefere Deinem Leser einen echten Mehrwert
  • Nutze Personalisierung für noch mehr Relevanz

Tolle Anregungen dabei!

15 Beispiele für gelungene Landing Pages

Genaue Zahlen zum Erfolg der gezeigten Landing Pages hat Maximilian Keil zwar nicht für seinen Post, aber dafür erklärt er, was seine 15 Beispiele so zeigenswert macht. Auf jeden Fall bekommen Sie hier eine ganze Menge Anregungen dazu, wie eine gute Landing Page aussehen kann.

Landingpage-Typen und ihr Einsatz im E-Commerce

„Informationelle Landingpages“, „Kategorieseiten als Landingpages“ und „Produktseiten als Landingpages“ sind die drei Typen, die Johannes Wiesner in diesem so lesenswerten wie ausführlichen Artikel vorstellt und anhand von Beispielen erklärt.

Das Corporate Blog schwächelt? Zeit für einen gründlichen Check-up!

Der erfolgreiche Start eines Corporate Blogs ist zwar eine schöne Leistung, aber letztlich kommt es darauf an, es langfristig aufzubauen und zu verbessern. Manches Mal entwickelt es sich auch nicht wie erhofft. Meike Leopold erklärt in diesem Artikel auf Zielbar, wie Sie mit einem „Check-up“ den Ursachen auf die Spur kommen.

Virtual Reality Marketing: Das Dilemma zwischen Reichweite und Immersion

Natürlich eignet sich VR auch fürs Marketing. Dazu finden sich übrigens auch Beispiele in einem Artikel bei uns. Daniel Gremli erklärt in seinem Artikel, welche Hürden Unternehmen dazu überwinden müssen. Sein Fazit: 360-Grad-Videos sind hier derzeit noch am ehesten machbar. Für komplette VR-Erlebnisse braucht es hingegen eine ganze Menge mehr Ressourcen.

Facebook Strategie: Wie Buffer die Reichweite der Fanpage verdreifacht hat

Das Social-Media-Tool Buffer hatte wie viele andere auch mit einem deutlichen Reichweitenschwund seiner Facebook Page zu kämpfen. Inzwischen haben sie das Ruder herumreißen können und berichten in diesem Blogpost, wie sie das geschafft haben. Hier findet sich eine Zusammenfassung auf Deutsch.

Facebook Live: 5 Tipps für mehr Zuschauer

Sie wissen sicherlich längst, dass Sie mit Facebook sehr schnell und einfach live auf Sendung gehen können. Aber was sind eigentlich Inhalte, die Ihnen auch eine gute Reichweite einbringen? Dieser Artikel von Björn Tantau versammelt fünf Tipps dazu. Ergänzend dazu sei Ihnen der UPLOAD-Artikel von Gunnar Sohn empfohlen: „Tipps aus der Praxis: Live-Videos ohne Teleprompter-Rhetorik“

Authentisch sein in Social Media: Wie geht das?

Man hört immer wieder, dass man im Social Web „authentisch“ sein soll – aber was bedeutet das eigentlich wirklich und wie erreicht man das? Instagram-Spezialist Trajan Tosev erklärt es in seinem Post anhand einiger Beispiele.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wenn Sie Artikel wie diesen nicht verpassen wollen, bestellen Sie unseren wöchentlichen Newsletter. Wir haben jede Woche einen neuen, ausführlichen und nützlichen Beitrag für Sie, geschrieben von Fachjournalisten und Experten. Themen: E-Business, Online-Marketing, Social Media und mehr. Mit uns bleiben Sie auf dem Laufenden und lernen jedes Mal etwas Neues hinzu. Fast 1.900 Empfänger nutzen bereits diesen kostenlosen Service!

Weitere Informationen zu den Inhalten und zum Datenschutz finden Sie auf dieser Seite.

Zahl des Monats

250.000.000

So viele tägliche Nutzer haben die Instagram Stories inzwischen nach offiziellen Angaben (Quelle). Vorbild Snapchat hatte zuletzt 166 Millionen täglich aktive Nutzer vermeldet. Insofern scheint Instagrams Snapchat-Stories-Kopie gut zu laufen. Allerdings sagt die Zahl der täglich aktiven Nutzer nichts darüber aus, wie intensiv und wie lange sich diese Nutzer mit dem Stories-Feature beschäftigen, wie viele Interaktionen es auslöst etc. Instagram wird natürlich nur die Zahlen veröffentlichen, die es in einem guten Licht erscheinen lassen.

Tipp: Mehr Zahlen, Fakten, Tipps, Tricks und News rund um Instagram in unserem monatlichen Newsletter „Instagram Insiders“. Jetzt eintragen…

Bitte folgen Sie uns unauffällig

…zum Beispiel auf FacebookTwitterGoogle+Instagram. Dort posten wir solche und andere Linktipps, weisen auf unsere eigenen Artikel hin und gewähren ab und an auch einmal einen Blick hinter unsere Kulissen. Auf YouTube haben wir in etwa ein neues Video pro Woche. Oder folgen Sie unserer News-Seite bei Xing.


Dieser Artikel gehört zu: UPLOAD Magazin 48

In dieser Ausgabe erfahren Sie, was mit Content-Marketing gemeint ist, wie Sie es mithilfe der „Inbound-Methodik“ erfolgreich gestalten, wie Sie die passenden Workflows und Prozesse aufbauen und warum Content-Marketing allein dann eben doch nicht ausreicht.

Redaktion UPLOAD Magazin

Das UPLOAD Magazin gibt es seit 2006, in seiner jetzigen Form seit Sommer 2013. Es ist ein digitales Fachmagazin zu E-Business, Online-Marketing, Social Media und mehr. Jeden letzten Mittwoch erscheint eine neue Ausgabe mit einem Schwerpunktthema.

Schreiben Sie einen Kommentar