Startup-Steckbrief aduvi: Diese Jobbörse setzt auf die Crowd

In dieser monatlichen Rubrik stellen wir ein interessantes Startup aus dem deutschsprachigen Raum vor. Diesmal ist es die Jobbörse aduvi, bei der jeder zum Vermittler werden und damit Geld verdienen kann.

Screenshot der aduvi-Website
Screenshot der aduvi-Website

Basisdaten

Name des Startups: aduvi GmbH

URL: https://aduvi.de

Das Startup erklärt – was es leistet, für wen und wie: Aduvi verbindet die beiden erfolgreichen Konzepte „Head Hunting“ und „Crowdsourcing“ zu einem Prozess: Privatpersonen können Jobangebote, die sie auf der Webseite aduvi.de finden, innerhalb ihres eigenen, privaten Netzwerkes vermitteln. Wenn die Vermittlung erfolgreich ist, erhält der Vermittler eine Prämie. Für die suchenden Unternehmen entstehen nur im Erfolgsfall Kosten.

Fragebogen

Der wichtigste Meilenstein auf dem bisherigen Weg:

Der emotionalste Meilenstein war die Gründung der GmbH und damit der Startschuss zur Verwirklichung unserer Idee. Aus Sicht des Unternehmens war der Go-Live unserer Job-Plattform am wichtigsten.

Der wichtigste nächste Meilenstein:

Die Akquise eines Investors, um aduvi auf dem Job-Markt bekannt zu machen.

Wie sehen die Finanzierung und das Geschäftsmodell aus?

Bisher arbeitet die aduvi GmbH komplett mit Eigenkapital. Aduvi erhält ausschließlich für erfolgreiche Vermittlungen Gebühren von den einstellenden Unternehmen.

Was waren bisher die größten Fallstricke und Hürden?

Wir haben feststellen müssen, dass die Risikobereitschaft deutscher Investoren deutlich geringer ist als z.B. in den USA. Auch die suchenden Unternehmen reagieren zunächst misstrauisch, wenn wir ihnen unseren neuen Ansatz zur Mitarbeitergewinnung erklären. Hier müssen wir viel Aufwand investieren, um das Vertrauen der Unternehmen zu gewinnen.

Wie kommen Sie an Ihre Kunden?

Zur Zeit erreichen wir unsere Neukunden durch eigene Akquise-Aktionen und durch Empfehlungen von bestehenden Kunden.

Mitmachen?

In der Regel suchen wir uns die Startups aus, die hier erscheinen. Wir sind aber auch für Vorschläge offen. Schreiben Sie uns an startup@upload-magazin.de. Das Unternehmen sollte in den letzten drei Jahren im deutschsprachigen Raum gegründet worden sein. Wir bevorzugen Startups, die unsere Leserschaft als Zielgruppe im Auge haben – also Freelancer, Gründer, Manager, Unternehmer, Agenturen und andere, die das Internet als professionelles Werkzeug einsetzen.


Dieser Artikel gehört zu: UPLOAD Magazin 49

Automation kann hilfreich sein, den eigenen Job nachhaltig verändern oder ihn gleich ganz überflüssig machen. In diesem Spannungsbereich bewegt sich unsere neue Ausgabe. Wir schauen uns darin an, warum Automatisierung plus Künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt so enorm verändern könnte. Welche nützlichen Tools und Dienste einem heute schon Arbeit abnehmen. Und auch wann Chatbots funktionieren und wann nicht.

Redaktion UPLOAD Magazin

Das UPLOAD Magazin gibt es seit 2006, in seiner jetzigen Form seit Sommer 2013. Es ist ein digitales Fachmagazin zu E-Business, Online-Marketing, Social Media und mehr. Jeden letzten Mittwoch erscheint eine neue Ausgabe mit einem Schwerpunktthema.

Schreiben Sie einen Kommentar