Deutschlands Führungselite: offline und stolz darauf?

In einem lesenswerten Artikel setzt sich Thomas Knüwer vom Handelsblatt mit der Ahnungslosigkeit einiger führender deutscher Politiker, Unternehmenslenker und Journalisten in Sachen Internet auseinander. Dabei geht es gar nicht um Feinheiten wie das Potenzial des Web 2.0. Schon simpelste Tätigkeiten wie das Empfangen und Schreiben von Mails sind eine Hürde. Thomas Knüwer schreibt: “Lebenslanges Lernen propagieren die Mächtigen – und sehen sich selbst von dieser Pflicht entbunden. Ausgerechnet jenen, von denen man erwartet, dass sie mit ihrem Wissen und ihrer Orientierung in unserer komplizierten Welt zu Leuchttürmen für das Volk werden, fehlt der Wille, sich mit dem Internet vertraut zu machen.” Artikel und Diskussion bei “Indiskretion Ehrensache”.

Onlinekurs Instagram Business: 4 Grundlagen für den Erfolg

(Bild: © Sondem, Fotolia)

Jetzt mehr darüber erfahren...

 

2 Gedanken zu „Deutschlands Führungselite: offline und stolz darauf?

  1. Pingback: Aysberg-Blog
  2. Es war ja so klar echt..war mir fast klar das die soetwas nicht können.

    Ist ja genau das selbe wie mit dem Co2 Ausstoß:

    Alle Politiker wollen etwas gegen den viel zu hohen CO2 Ausstoß tun..schön und gut aber dann:

    1. Mit dem Flugzeug innerstädtische Flüge in anspruch nehmen.

    2. Mit einem Audi A8 ins Kabinett fahren.

    Glaubst du etwa die setzen sich in ein spritsparendes Auto?

    Glaubt man ja selber nicht..

    so sind sie unsere Lieben Politiker..

    Alexander Stritt

Kommentare sind geschlossen.