Abmahnung: Sportartikelhersteller Jako bekommt kostenlose Social-Web-Schulung

Eine weitere Firma bekommt gerade schmerzhaft zu spüren, was es mit dem Social Web auf sich hat: Jako. Wer von denen noch nicht gehört hat: Jako ist laut Wikipedia zweitgrößter Hersteller von Teamsportkleidung in Deutschland. Ein Blogger hatte sich wohl über ihr neues Logo lustig gemacht und war dafür offenbar abgemahnt worden. Als sein inzwischen gelöschter Artikel später anderswo erneut auftauchte, bekam er anscheinend erneut Post und soll inzwischen über 5.000 Euro Strafe zahlen. Einen ausführlichen Beitrag dazu gibt es hier bei allesaussersport. Und wer zuschauen möchte, wie die Welle der schlechten PR für Jako durchs Web schwappt, schaut wie immer am besten bei Rivva. Angeblich will Jako inzwischen auf den betroffenen Blogger zugehen, wie man hier bei ruhrbarone lesen kann.