Headsets: die Qual der Wahl

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag. Wie regelmäßige Leser von UPLOAD bereits wissen: Mit meiner Podcasting-Ausrüstung bin ich nie so ganz zufrieden. Der neueste Versuch ist ein Headset. Da kommt eine Seite mit einer Übersicht zu fast 1.200 Headsets natürlich gerade Recht…


Screenshot der Rubrik Headsets bei Shopping.com

Es geht um Shopping.com, genauer um die Unterseite Headsets. Unter einem Headset wird eine Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon verstanden. Für mein Handy habe ich beispielsweise ein ganz einfaches, kabelgebundenes mit einem Knopf fürs Ohr. Und fürs Podcasting experimentiere ich seit Neuestem mit einem mobilen Headset, mit Nackenbügel, das sich sehr klein zusammenlegen lässt: das Logitech Premium Notebook Headset. Schon diese beiden Beispiele zeigen: Headsets sind eine kleine Welt für sich – inzwischen.

Das zeigt auch der Blick auf Shopping.com. Linkerhand findet der Nutzer alle Möglichkeiten, das Angebot von fast 1.200 Geräten einzugrenzen: nach Preis, Hersteller, Kompatibilität (Computer, Handy…), Ausführung (Bügel…) und ob’s nun ein einzelner Hörer oder der Doppelte sein darf. Weitere Optionen tauchen im Verlauf der Entscheidung auf. Aber legen wir erst einmal los.

Mh… Okay: doppelter Kopfhörer sollte es schon sein. Die Auswahl schmilzt auf 390 Geräte zusammen.

Bei den Bügeln möchte ich mich nicht gleich ganz festlegen, also kombiniere ich mehrere Möglichkeiten: mit Hinterkopfbügel, Kopfbügel oder Ohrbügel ist recht – “flexibel” oder “Ohrhörer” fallen hingegen raus. Bleiben 277 Headsets zur Auswahl.

Bei der Kompatibilität ist mir “Computer” wichtig. Rest: 191.

Kabel ist mir lieber als Funk: 177.

“Endnutzer” reicht, “Profi” muss es nicht sein: Es bleiben 129.

Da mir die Marke egal ist (und die Leistung der Kophörer in mW ebenfalls), bleibt mir noch der Preis. Ich wähle mal versuchsweise “40 bis 60 Euro” und bekomme noch 12 Treffer.

Sehr gut gefällt mir, wie die Produkte hier wirklich nach einer Vielzahl von Kriterien sortiert wurden. Bei Digitalkameras ist mir neulich mal wieder aufgefallen, dass viele Seiten die Nutzer nur nach den Standardwerten sortieren lassen – wie beispielsweise die zunehmend irrelevante Megapixelzahl. Ich hatte aber explizit eine Kamera mit möglichst großem Weitwinkel im Auge. Dieses Kriterium gab es kaum.

Ebenso verhält es sich mit Headsets. Manch einem ist es eben wichtig, was für ein Bügel das Headset hat oder was genau für ein Mikrofon drinsteckt. Hier kann man es auswählen und nähert sich so nach und nach genau dem Wunschgerät.

Am Ende habe ich also eine passende Liste von Geräten und einen Preisvergleich dazu.

Leider gibt es, zumindest in diesem Bereich, noch längst nicht zu jedem Produkt auch eine Bewertung. Sowohl Nutzer-Erfahrungen als auch professionelle Testergebnisse sind mir bei der Auswahl wichtig. Hier muss erst einmal eine entsprechende Community wachsen.

Sofern man bereits weiß, worauf es einem ankommt, ist Shopping.com eine gute Adresse, die ich mir für die Zukunft merke. Testberichte und andere Kriterien für die Wahl eines Produkts muss ich aber auch noch woanders suchen.

Gefunden habe ich für mich übrigens das DSP-400 von Plantronics. Das ist offenbar sogar noch kleiner zusammenlegbar und bekommt zwei gute Bewertungen von Nutzern.

Aber erst einmal bleibe ich meinem bisherigen treu…

Artikel vom 20. August 2007