PDF-Export: Adobe rangelt mit Microsoft

Weil Microsoft einen PDF-Export in die nächste Version von Office integrieren will, zeigt sich PDF-Erfinder Adobe weiter kampflustig. Eine Klage sei noch nicht vom Tisch und könne auch noch nach der Veröffentlichung von Vista eingebracht werden, meinte Adobe-CEO Bruce Chizen in einem Interview mit der “Euro am Sonntag”. Adobe droht Microsoft mit einem Kartellverfahren. Dabei hat Bill Gates Firma inzwischen ein wenig eingelenkt: Der PDF-Export soll nur als zusätzlich zu installierendes Plugin möglich sein. Das aber macht für Adobe keinen Unterschied. Etwas schizophren allerdings diese Bemerkung: Die von Microsoft geplante PDF-Unterstützung stelle “keinerlei Gefahr” für das eigene Geschäftsmodell dar. Wozu dann aber, bitteschön, der ganze Wind? Quellen: Heise, Golem, Pressetext