„Ein Social Intranet ist kein Technologieprojekt, sondern eine andere Art zu arbeiten“

Der Erfolg des Social Web beeinflusst zunehmend die internen Plattformen von Unternehmen. Die sehen im Vergleich zu Facebook & Co. bisweilen ganz wortwörtlich alt aus. Zugleich sollen Social Intranets helfen, Prozesse effizienter zu gestalten und Kommunikation zu verbessern. Wir haben uns dazu mit Lutz Hirsch unterhalten, der mit seiner Firma Hirschtec seit über zehn Jahren in Sachen Intranet berät. Im Gespräch mit uns verrät er dabei unter anderem die größten Hürden und Stolpersteine bei der Einführung eines neuen Systems – und wie der Wandel gelingen kann.

(Foto: a_sto / photocase.de)
(Foto: a_sto / photocase.de)

Weiterlesen …„Ein Social Intranet ist kein Technologieprojekt, sondern eine andere Art zu arbeiten“

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.

Wie erfolgreiches Changemanagement die Menschen in den Mittelpunkt stellt

Wikipedia definiert „digitale Transformation“ als „langfristige Veränderung des Fundaments jedes Unternehmens in seiner Strategie, Struktur, Kultur und seinen Prozessen durch die Möglichkeiten und Potenziale digitaler Medien und des Internets.“ Doch was passiert, wenn man als Projektleiter genau solch ein Veränderungsprojekt in einem Unternehmen zu betreuen hat? Vor allem: Was passiert mit den Menschen? Der folgende Artikel soll das etwas näher beleuchten.

(Illustration: © PennaPazza – Fotolia.com)
(Illustration: © PennaPazza – Fotolia.com)

Weiterlesen …Wie erfolgreiches Changemanagement die Menschen in den Mittelpunkt stellt

Ingo Sauer

Nach verschiedenen Stationen in der internen und externen Beratung, begleitet er aktuell die DB Systel (die IT-Tochter der deutschen Bahn) bei ihrer Transformation in eine neue Arbeitswelt. Er ist systemischer Coach und Berater für Organisationsentwicklung. Darüber hinaus ist er auch Trainer für Kommunikation und gibt sein Wissen gerne auf Barcamps weiter. Privat betreibt er seit Oktober 2000 ein Forum zum Thema TV & Medien.

Schlagwort unter der Lupe: Was bedeutet „Arbeiten 4.0“?

Die Digitalisierung der Gesellschaft und andere technologische Fortschritte sind dabei, den Arbeitsmarkt zu beeinflussen, Karrierewege zu verändern und Unternehmen zur Neuorganisation anzuregen. Oftmals wird das als „Arbeiten 4.0“ bezeichnet. Schaut man genauer hin, hat dieser Wandel längst begonnen.

(Foto: © alphaspirit – Fotolia.com)
(Foto: © alphaspirit – Fotolia.com)

Weiterlesen …Schlagwort unter der Lupe: Was bedeutet „Arbeiten 4.0“?

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.

Digital Leadership: Fünf Denkanstöße für eine moderne Führungskultur

Im ersten Teil unseres Beitrags zu Digital Leadership haben wir die Ausgangslage klargestellt und aufgezeigt, wo das Ziel liegt – aber wie erreichen wir es? Christiane Brandes-Visbeck hat in Teil 2 fünf Denkanstöße für eine moderne Führungskultur parat. Anhand dieser Punkte erklärt sie ihre Überlegungen und Beispiele.

Schnappschuss vom „Alternative Leadership and Team Organization“-Meetup bei der Service Innovation Labs GmbH in Berlin. (Foto: Christiane Brandes-Visbeck)
Schnappschuss vom „Alternative Leadership and Team Organization“-Meetup bei der Service Innovation Labs GmbH in Berlin. (Foto: Christiane Brandes-Visbeck)

Weiterlesen …Digital Leadership: Fünf Denkanstöße für eine moderne Führungskultur

Christiane Brandes-Visbeck

Nach dem Studium und innovativen Führungspositionen in der Medienbranche lebte Christiane Brandes-Visbeck viele Jahre als Korrespondentin in New York. Heute betreibt die Journalistin und Beraterin die Agentur Ahoi Consulting in Hamburg. Der aktuelle Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der digitalen Führung. Christiane Brandes-Visbeck engagiert als Quartiersleiterin Hamburg bei den Digital Media Women. Autorenfoto: © Katrin Schmitt, Outshot

Kolumne: In der Wikipedia hört dich niemand schreien

In seiner „ENTER“-Kolumne schreibt Jan Tißler in jeder Ausgabe des UPLOAD Magazins über das Titelthema – oder auch nicht. Diesmal: große, tiefe, dunkle menschliche Abgründe, Ärger und Wut sowie die Hoffnung auf eine geniale Idee für eine bessere Wikipedia.

Collage benutzt eine Illustration von © kaalimies – Fotolia.com
Collage benutzt eine Illustration von © kaalimies – Fotolia.com

Weiterlesen …Kolumne: In der Wikipedia hört dich niemand schreien

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.

Digital Leadership Excellence statt Chef aus der Hölle

Die Digitalisierung ist jetzt endgültig in unserer Arbeitswelt angekommen. Bei der Digitalen Transformation in Unternehmen geht es nicht mehr nur um innovative Produkte, agile Produktionsprozesse und kundenorientierte Dienstleistungen. Es reicht auch nicht, sich mit dem Konzept des Internets der Dinge, Robotern als Arbeitskräften oder der Augmented Reality auseinanderzusetzen. In unsicheren Zeiten, in denen die Veränderungsdynamiken ungewöhnlich hoch sind und die Zukunft unberechenbar geworden ist, geht es vor allem darum, wie Unternehmenslenker und Top-Führungskräfte denken und handeln. Hallo, „Digital Leadership“!

(Foto: © Sergey Nivens – Fotolia.com)
(Foto: © Sergey Nivens – Fotolia.com)

Weiterlesen …Digital Leadership Excellence statt Chef aus der Hölle

Christiane Brandes-Visbeck

Nach dem Studium und innovativen Führungspositionen in der Medienbranche lebte Christiane Brandes-Visbeck viele Jahre als Korrespondentin in New York. Heute betreibt die Journalistin und Beraterin die Agentur Ahoi Consulting in Hamburg. Der aktuelle Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der digitalen Führung. Christiane Brandes-Visbeck engagiert als Quartiersleiterin Hamburg bei den Digital Media Women. Autorenfoto: © Katrin Schmitt, Outshot

RELOAD Januar 2016 – Der Monat im Rückblick

Die wichtigsten Zahlen, Fakten, Neuigkeiten und Meinungen der vergangenen Wochen. Diesmal: Viel Neues rund um Facebook, Snapchat-Journalismus, aussterbende Spezies „Social Media Manager“ und einiges mehr.

reload-upl31

Weiterlesen …RELOAD Januar 2016 – Der Monat im Rückblick

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.