Ephemeral Marketing: Der Hype auf dem Prüfstand

Das Marketing ist immer auf der Suche nach dem nächsten Hype, dem es hinterher hecheln kann. Nachdem das Influencer Marketing mittlerweile doch erste Spinnweben angesetzt hat und das Messenger Marketing alleine ja auch nicht reicht, kommt nun also das Ephemeral Marketing auf den Tisch – rein digital, versteht sich. So ein bisschen ist das Marketing allgemein zum Hasen geworden, der sich vom Igel, sprich den Konsumenten, an der Nase herumführen lässt. Aber dazu später mehr. Zunächst soll es um eine generelle Einordnung gehen. Was ist also Ephemeral Marketing, wer setzt es ein, wozu ist das gut und wer kann erreicht werden?

(Foto: Revanche / photocase.de)
(Foto: Revanche / photocase.de)

Weiterlesen …Ephemeral Marketing: Der Hype auf dem Prüfstand

Falk ist Freier Journalist und Blogger und berät zudem Unternehmen bei ihrer digitalen Kommunikation, der Content Strategie und der Distribution von Inhalten im Social Web. Online zu finden ist er auf seinem privaten Blog, bei Twitter und Google+.

Was funktioniert auf Snapchat? Diese Beispiele zeigen es

Snapchat ist ein Teil von Social Media, funktioniert allerdings anders als soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Deshalb kommen Best Cases hier eine viel größere Bedeutung zu. Katharina Heder gibt in ihrem Beitrag Beispiele von Nutzern, die aus unterschiedlichen Richtungen kommen. Anhand dessen erklärt sie, worauf es bei Snapchat wirklich ankommt.

Weiterlesen …Was funktioniert auf Snapchat? Diese Beispiele zeigen es

Katharina Heder

Katharina Heder ist Digital Media Manager & Consultant. Als Versicherungsfachfrau (IHK) erkannte Katharina Heder schon früh das Potential sozialer Netzwerke und hat sich seit 2012 kontinuierlich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Kunden spezialisiert. Sie berät bevorzugt Medienhäuser, Finanzdienstleister / Versicherer und Kunden aus dem Sport zu unterschiedlichen Fragen digitaler Kommunikation. Dabei führt sie ihre Tätigkeit von der Idee über die Umsetzung bis zur Auswertung der unterschiedlichen Maßnahmen aus. Strategische Kommunikation in sozialen Netzwerke verstehe sie als Ausdruck eines Teils des eigenen Geschäftsmodells. Basierend darauf nutzt sie Social Media Strategien dazu, um für ihre Kunden neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Außerdem ist Katharina Heder bei der Deutschen Makler Akademie und der Deutschen Pop Akademie als Trainerin und Dozentin für Onlinemarketing tätig.

Weitere Artikel von ihr findet man auf Berufebilder und dem SocialMedia-Blog. Ihr Portfolio ist auch auf Torial zu finden.

Snapchat-Marketing: Tipps & Tricks

Snapchat schlägt derzeit hohe Wellen unter den sozialen Medien. Wo diese Wellen branden, da machen Gerhard Schröder und Thomas Schupp von K3 gerne ausgedehnte Strand-Spaziergänge, halten Ausschau nach dem Treibgut und berichten nun in diesem Beitrag, was sie bisher gefunden haben. Snapchat verbindet dabei alte Kommunikations-Disziplinen auf neue Art und Weise. Wie man mit Snaps erfolgreich Online-Marketing betreibt, hängt deshalb auch davon ab, wie gut man Form und Inhalt klassischer Kommunikationsmittel beherrscht.

(Illustration: © Wissanu99 – Fotolia.com)
(Illustration: © Wissanu99 – Fotolia.com)

Weiterlesen …Snapchat-Marketing: Tipps & Tricks

Gerhard Schröder und Thomas Schupp

Gerhard Schröder begann seinen Weg in der Modebranche, setzte ihn im professionellen Tanzsport fort, war Verkaufsleiter online für die WAZ Mediengruppe und baute den Verkauf für StudiVZ, SchülerVZ und Linkedln auf. Heute betreibt er mit seiner Firma, der Kreative KommunikationsKonzepte GmbH, Online-Marketing mit dem Schwerpunkt Video.

Thomas Schupp ist gelernter Video-Journalist. Nach seinem Studium an der Westfälischen Hochschule produzierte er einen 16-teiligen Video-Guide für die DortmundTourismus GmbH und arbeitet nun bei der Kreative KommunikationsKonzepte GmbH. Dort ist er in den Bereichen Konzeption u. Drehbuch, Kamera, Audio/Video-Schnitt und Text tätig.

Kolumne: Von Pfirschen, Kiwis und anderen frischen Früchten

In seiner „ENTER“-Kolumne schreibt Jan Tißler in jeder Ausgabe des UPLOAD Magazins über das Titelthema – oder auch nicht. Diesmal: von ultrakurzen Hypes, dem Trend zu frischen Früchten bei Apps und ob Snapchat am Ende vielleicht doch einen Sinn hat.

(Foto: Jennifer Chait, flickr.com. Lizenz: CC BY-SA 2.0)
(Foto: Jennifer Chait, flickr.com. Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Weiterlesen …Kolumne: Von Pfirschen, Kiwis und anderen frischen Früchten

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.

Snapchat Guide für Unternehmen: Menschen mit Geschichten gewinnen

Snapchat ist so erfolgreich wie verwirrend. Vieles ist anders als in anderen Angeboten im Social Web. Selbst die Bedienung erschließt sich nicht unbedingt sofort. Philipp Steuer erklärt in seinem Artikel die wichtigsten Grundlagen für den Einstieg.

(Foto: Adam Przezdziek, flickr.com. Lizenz: CC BY-SA 2.)
(Foto: Adam Przezdziek, flickr.com. Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Weiterlesen …Snapchat Guide für Unternehmen: Menschen mit Geschichten gewinnen

Philipp Steuer

Hey! Mein Name ist Philipp Steuer. Ich habe Online Redakteur studiert und bereits für Unternehmen wie Google gearbeitet. Beruflich lebe ich aktuell meinen Traum und befinde mich in der Startphase meines eigenen Unternehmens, welches sich mit der Zukunft der Werbung für die Bereiche Virtual Reality & Augmented Reality beschäftigen wird. Als Speaker spreche ich europaweit über die Themen Digitale Trends, Social Media und Storytelling.

RELOAD Februar 2016 – Wichtige Themen, Zahlen, Fakten, Tipps des Monats

Der Monat im Rückblick. Diesmal: Erpresser-Software in den Schlagzeilen, Twitter in Schwierigkeiten, viel Wissenswertes zu Snapchat und zahlreiche weitere Linktipps, die Sie nicht verpasst haben sollten.

reload-header-upl32

Weiterlesen …RELOAD Februar 2016 – Wichtige Themen, Zahlen, Fakten, Tipps des Monats

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.