Vorbildlich: Social Media bei der Polizei München

Wer lernen möchte, wie sich klassische Öffentlichkeitsarbeit mit einer ganz eigenen Handschrift in die Welt der Social Media übertragen lässt, sollte sich die Arbeit der Polizei München auf Facebook und Twitter anschauen. Als an Silvester 2015 Terroranschläge in München befürchtet wurden, bestand das Social Media Team seine bislang größte Feuertaufe und verdoppelte die Zahl seiner Fans und Follower über Nacht.

Twitterprofil der Polizei München
Twitterprofil der Polizei München

Weiterlesen …Vorbildlich: Social Media bei der Polizei München

Tipps, Tricks und Tools zum Schutz sensibler Daten

Praktisch jedes Unternehmen arbeitet mit sensiblen Daten – seien es Kundendaten, Konstruktionspläne oder wichtige Strategie-Papiere. Diese Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen, ist eine Herausforderung, der sich die zuständigen IT-Experten bewusst sein sollten. Kriminalität und Wirtschaftsspionage finden heute oft per Netzwerk statt, und auch staatliche Behörden überschreiten bei der Telekommunikations-Überwachung häufig ihre Kompetenzen und gefährden so den Datenschutz. Glücklicherweise gibt es viele Erfolg versprechende Möglichkeiten zur digitalen Selbstverteidigung. Mit der richtigen Hard- und Software (sowie gezielten Schulungen der Mitarbeiter zum sicherheitsbewussten Verhalten) lässt sich die eigene Infrastruktur deutlich sicherer machen und so das Risiko eines Datenverlustes erheblich senken.

(Foto: deyangeorgiev, photocase.de)
(Foto: deyangeorgiev, photocase.de)

Weiterlesen …Tipps, Tricks und Tools zum Schutz sensibler Daten

Datenschutz: Gut für die Kunden, gut fürs Geschäft

Vom Startup bis zum Weltkonzern haben Unternehmen inzwischen erkannt: Die Privatsphäre der Kunden aktiv zu schützen, kann ein Wettbewerbsvorteil sein. Selbst im Silicon Valley ist das angekommen, wo normalerweise andere Werte im Vordergrund stehen. Dieser Artikel gibt einen Einblick in das Thema und zeigt praktische Beispiele für Produkte mit dem gewissen Extra an Privatsphäre. Außerdem gibt er Tipps weiter, wie man den Datenschutz zum integralen Bestandteil des eigenen Unternehmens macht.

(Foto: © Sergey Nivens, Fotolia.com)
(Foto: © Sergey Nivens, Fotolia.com)

Weiterlesen …Datenschutz: Gut für die Kunden, gut fürs Geschäft

Wie Big Data unsere Privatsphäre auflöst

Jeden Tag geben wir im Netz unzählige Informationen über uns preis – manchmal freiwillig, manchmal unbewusst und manchmal vollkommen nichtsahnend. Soziale Netzwerke, die Werbeindustrie, Unternehmen und andere reiben sich angesichts der rasant wachsenden Datenschätze die Hände. Michael Firnkes erklärt in diesem Artikel, dass das keine Zukunftsphantasie mehr ist, sondern alltägliche Realität. Dabei zeigt er zugleich an Beispielen auf, wohin die Reise gerade geht.

Illustration: © sakkmesterke – Fotolia.com
Illustration: © sakkmesterke – Fotolia.com

Weiterlesen …Wie Big Data unsere Privatsphäre auflöst

Interview Digitalcourage e.V.: „Privatsphäre ist die Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie“

Privatsphäre sei ein „entscheidendes Grundrecht in der digitalisierten Welt“, sagt der Digitalcourage e.V. im Interview mit uns. Aber warum ist sie so wichtig? Wie kann man selbst dafür sorgen, dass sie gewahrt wird? Weshalb zieht der Verein gegen die Vorratsdatenspeicherung vors Bundesverfassungsgericht? Das und mehr in diesem Gespräch.

„Freiheit statt Angst“-Demonstration. (Foto: Digitalcourage. Lizenz: CC BY-SA 2.0)
„Freiheit statt Angst“-Demonstration. (Foto: Digitalcourage. Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Weiterlesen …Interview Digitalcourage e.V.: „Privatsphäre ist die Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie“

RELOAD: Diese Themen, Zahlen, Fakten und Tipps des Monats sollten Sie kennen

Die Essenz des April 2016 aus unserer Sicht. Diesmal: viele, viele bunte Chatbots. Medium zum Geld verdienen. Snapchat noch chattiger. Neue Realitäten auf dem Vormarsch. UPLOAD auf der re:publica in Berlin.

reload-header-upl34

Weiterlesen …RELOAD: Diese Themen, Zahlen, Fakten und Tipps des Monats sollten Sie kennen