Tipps und Werkzeuge für die Social-Media-Automatisierung

Social Media zu automatisieren steht auf den ersten Blick im krassen Gegensatz zu dem, was Social Media sein sollen. Schließlich geht es da um Menschen, ihre Verbindungen untereinander und den zwischenmenschlichen Austausch. Auf den zweiten Blick gibt es durchaus Handgriffe, die man nicht persönlich vornehmen muss. Bisweilen kann das eine Automatik sogar besser. Wichtig ist zu unterscheiden, wann man selbst als Mensch gefragt ist und was man getrost der Maschine überlassen kann. In diesem Beitrag stellt Jan Tißler seine eigenen Erkenntnisse und Überlegungen zur Diskussion listet hilfreiche Werkzeuge und Dienste auf.

Symbolfoto Automatisierung
(Illustration: Noiro, depositphotos)

Weiterlesen …Tipps und Werkzeuge für die Social-Media-Automatisierung

Jan Tißler ist auch bekannt als jati. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Journalist, die meiste Zeit davon digital. 2006 hat er das UPLOAD Magazin aus der Taufe gehoben. Er ist fasziniert von den Freiheiten des digitalen Publizierens und erklärt gern, wie Unternehmen, Organisationen oder auch Selbstständige mit ihren Botschaften im Netz gehört werden. Immer mit einem Bein fest in der Zukunft. Der gebürtige Hamburger lebt inzwischen in Santa Fe, New Mexico.

Social Media Guidelines: Nie waren sie wichtiger als heute

Auf vielen Social Media Guidelines liegt mittlerweile fingerdick digitaler Staub, im Falle ausgedruckter Versionen auch analoger Staub. Vor Jahren aufgesetzt, wurden sie seitdem kaum mehr angerührt, sei es, um sie zu lesen oder gar um sie anzupassen. Dabei sind die Richtlinien zur Nutzung von Social Media durch verschiedene aktuelle Entwicklungen wieder und immer noch sehr wichtig für die Unternehmenskommunikation. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum Unternehmen auf Social Media Guidelines nicht verzichten sollten und wie diese heute aussehen sollten.

Symbolfoto Kompass
(Foto: Himesh Kumar Behera, Unsplash)

Weiterlesen …Social Media Guidelines: Nie waren sie wichtiger als heute

Falk ist Freier Journalist und Blogger und berät zudem Unternehmen bei ihrer digitalen Kommunikation, der Content Strategie und der Distribution von Inhalten im Social Web. Online zu finden ist er auf seinem privaten Blog, bei Twitter und Google+.

Drei Einsatzmöglichkeiten von Social Media Monitoring für Unternehmen

Dass die Menschen im Internet und vor allem in Sozialen Medien über ihre Marke und Produkte sprechen, haben viele Unternehmen mittlerweile erkannt. Wie sie darauf reagieren und im Idealfall dadurch profitieren können, ist vielen aber nicht bewusst. Mittels Social Media Monitoring lassen sich mit Hilfe von Keywords eben diese Konversationen über die eigene Marke verfolgen und relevante Themen und Interessen identifizieren. Was man aus strategischer Sicht mit diesen Daten machen kann, veranschaulicht Florian Hieß anhand von drei Einsatzmöglichkeiten: der Lead-Generierung, der Verbesserung des Kundenservices sowie dem Ausbau von Wettbewerbsvorteilen.

Symbolfoto Monitoring
(Foto: tonsnoei, depositphotos)

Weiterlesen …Drei Einsatzmöglichkeiten von Social Media Monitoring für Unternehmen

Florian Hieß ist Head of Online Marketing bei Swat.io, dem Social-Media-Marketing-Tool für Teams und Walls.io, der Social-Media-Wall für Brands, Kampagnen und Events. Beide Tools unterstützen Unternehmen dabei, ihre Social Media Aktivitäten auf Facebook, Twitter, Instagram und anderen Plattformen zu verbessern und einfacher zu gestalten. Florians Leidenschaft gilt dem Search-Marketing und ganzheitlichen Inbound-Marketing-Strategien.

Social-Media-Strategie: Jetzt den Kurs ändern oder weitersegeln?

Wie zielführend und erfolgreich sind Ihre Social-Media-Kanäle eigentlich? Haben Sie eine ausformulierte Strategie dafür und falls ja: Wann haben Sie die zuletzt überprüft und aktualisiert? Sebastian Riedel und Simeon Ulandowski erklären in diesem Beitrag, warum eine Neujustierung notwendig sein kann und wie Sie Schritt für Schritt zu einem neuen Plan kommen.

Symbolfoto Kursänderung
(Foto: Ross Tinney, Unsplash)

Weiterlesen …Social-Media-Strategie: Jetzt den Kurs ändern oder weitersegeln?

Sebastian Riedel und Simeon Ulandowski

Sebastian Riedel (@riedelseb) und Simeon Ulandowski (@C_me_on) sind Senior Berater bei Klenk & Hoursch in Frankfurt. Die Agentur für methodische Unternehmens- und Markenkommunikation in der digitalen Ära hat zudem Standorte in München und Hamburg. Sie unterstützen Kunden aus DAX-30, Fortune-500 und Mittelstand bei der Erstellung von Kommunikations- und Content-Strategien und setzen erfolgreich digitale Kampagnen um.

Interne Professionalisierung von Social Media: Effektive Strukturen, definierte Prozesse, richtige Kennzahlen

Social Media haben sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe innerhalb des Kommunikationsmixes entwickelt. Dennoch zeigt ein Blick auf die interne Ausgestaltung der Social-Media-Aktivitäten in deutschen Unternehmen, dass noch viel wertvolles Potential verschenkt wird. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wo die häufigsten Optimierungspotentiale liegen, zeigt Möglichkeiten auf um sie auszuschöpfen und hilft Ihnen so dabei, Ihr Social-Media-Engagement zu professionalisieren.

Symbolfoto Social-Media-Team
(Foto: Rawpixel, depositphotos)

Weiterlesen …Interne Professionalisierung von Social Media: Effektive Strukturen, definierte Prozesse, richtige Kennzahlen

Vivian Pein

Vivian Pein ist Autorin, Dozentin und Beraterin im Bereich digitale Kommunikation, sowie Senior Partnerin der Manufaktur Guts and Glory. Auf Basis von mehr als 9 Jahren Erfahrung als Social Media und Community Managerin hat sie mit dem Buch „Der Social Media Manager“ ein Standardwerk für den Berufsstand geschaffen.