Internetzensur – Warum die Meinungs- und Informationsfreiheit alleine keine Hilfe sind

Wird ein Kind von anderen bedroht, sucht es Schutz bei seinen Eltern – wird ein Bürger in seinen Freiheiten bedroht, sucht er Schutz beim Grundgesetz (GG). Dieser Schutz wird vor allem jetzt beansprucht, wo Politiker wie zum Beispiel Ursula von der Leyen oder Wolfgang Schäuble die durch das Internet neu gewonnenen Freiheiten stutzen wollen. Dabei werden vor allem die Meinungsfreiheit, die Informationsfreiheit und das Zensurverbot im Artikel 5 GG wie der heilige Gral hoch gehalten und in ihrer Unantastbarkeit beschworen. Doch so einfach macht es uns die Verfassung nicht. Denn anders als Eltern nimmt sie uns nicht bedingungslos in Schutz. Sie gibt uns nur das Recht, uns zu schützen.

Weiterlesen …

Was man aus "6 vor 9" lernen kann

„6 vor 9“ ist ganz offensichtlich die beliebteste Rubrik des Blogs Medienlese aus dem Hause Blogwerk. Denn nachdem bekannt wurde, dass das Blog aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr über den April hinaus betrieben werden soll, formierte sich schnell um Sachar Kriwoj von Massenpublikum eine Runde von Unterstützern, die vor allem „6 vor 9“ behalten wollen. Jetzt wird Geld gesammelt: Kommen 2.000 Euro zusammen, läuft „6 vor 9“ bis Oktober weiter. Plötzlich finden sich also Leser, die bereit sind, für Inhalte zu bezahlen. Wie kommt das zustande?

Screenshot medienlese.com

Weiterlesen …

YouTube mit "Real Time" auf dem Weg zum Social Network

YouTube unternimmt mit der neuen Funktion „RealTime“ weitere zaghafte Schritte, um sich von einer reinen Videoplattform wegzubewegen und sich zu einem Social Network weiterzuentwickeln. Die US-amerikanische Seite TechCrunch hatte die Möglichkeit, das Feature zu testen. Es besteht aus einer auf allen YouTube-Seiten sichtbaren Leiste am unteren Bildschirmrand, über die man mit seinen Freunden Tipps für Videos austauschen kann und sieht, was andere Leute gerade anschauen. Was zunächst wie ein Gimmick wirkt, ist tatsächlich ein wichtiger Schritt für das Videoportal Nr.1.

Screenshot von YouTube RealTime
Screenshot von YouTube RealTime auf TechCrunch.

Weiterlesen …

Wer nicht verlinkt, schneidet sich ins eigene Fleisch

Zum Thema Links kursieren eine Menge seltsamer Ansichten, die dazu führen, dass manche Menschen damit sehr sparsam umgehen. Die Argumente dafür wirken logisch – sind es aber nur auf den ersten Blick. Tatsächlich gibt es gute Gründe, auf andere Websites zu verweisen. Und das gilt ganz besonders, wenn sie „Konkurrenten“ sind. Warum das so ist, möchte ich hier gern erklären.

Weiterlesen …

"web@classic": Duisburger Philharmoniker laden Blogger zu Konzert ein

Web und Klassik? Geht das zusammen? Die Duisburger Philharmoniker meinen: Auf jeden Fall! Und wie wir schon bei UPLOAD berichtet haben, gehören sind sie das vielleicht innovativste und webfreundlichste Orchester Deutschlands. Jetzt gibt es eine neue Aktion: „web@classic“. Das bedeutet: Für ein Gastkonzert des WDR Sinfonieorchesters am Samstag, 25. April, gibt es kostenlose Tickets für Blogger und andere musikinteressierte Netzbewohner.

Weiterlesen …

5 Fragen an Jürgen Vielmeier (freshzweinull)

Dann und wann fallen einem neue Blogs auf, die etwas aus dem Rahmen fallen. Mit freshzweinull ging es mir so. Die Macher dort sorgen für eine Menge Betrieb, haben viele interessante Themen und werden doch (nach meinem Gefühl) bislang zu wenig beachtet. Ich habe Chef Jürgen Vielmeier fünf Fragen zu seinem Projekt gestellt. Hier seine Antworten.

090416-freshzweinull
Jürgen Vielmeier zur Zielgruppe: „Junge Berufstätige etwa zwischen 24 und 44, die gerne wissen wollen, was im Internet passiert, aber keine Zeit haben, sich aus verschiedenen Quellen zu informieren.“

Weiterlesen …

Ein großer Pool für kleine Schwimmer – Tipps für neue Musiker im Netz

Immer wieder hört man sie rufen, dass der aktuelle Musikmarkt wie geschaffen für kleine Bands und Künstler sei. Die Möglichkeiten seien quasi unbegrenzt und in diesem Wandel der Branche sollen wir also die großen Nutznießer sein. Und tatsächlich stimmt das, zumindest zum großen Teil, denn letztendlich kommt es dann doch auf die Musik an. Wie kann man also die neuen Möglichkeiten optimal nutzen? Drei Möglichkeiten, die sich für mich bewährt haben, möchte ich hier vorstellen.

Weiterlesen …