Smartphones, Tablets, E-Reader: Was ist, was kommt

Wie, wann und von wem Internetinhalte genutzt werden, hängt stark von den Geräten ab, mit denen man sie abrufen kann. Die verfügbare Hardware ist neben den Tarifen fürs Websurfen der zweite entscheidende Faktor. Und hier bahnt sich gerade der nächste große Schritt an. Einige Internetnutzer haben ihn schon vollzogen. Viele weitere werden folgen. Die Rede ist von ultramobilen Geräten wie Smartphones, Tablets und E-Readern. Sie machen beinahe jederzeit verfügbar, was ihr ins Internet gestellt habt. Wer im Internet publiziert, sollte also auf jeden Fall wissen, was heute schon geht, was als nächstes kommt und wohin die Reise insgesamt geht. Dieser Artikel gibt einen umfassenden Überblick dazu.

Foto: Pippilotta* / photocase.com

Weiterlesen …

Vom Blog zum Buch mit Anthologize & Co.

Noch vor einem Jahr standen Blogger vor einer ziemlichen Herausforderung, wenn sie aus ihren Netzinhalten ein klassisches Buch erstellen wollten: Zwar tummeln sich einige externe Tools für eine automatische Umwandlung auf dem Markt. Doch wer eine individuelle Lösung bevorzugte, dem blieb nur die Copy&Paste-Methode, um die Beiträge z.B. nach Word zu transportieren und dort in …

Weiterlesen …