Neues Spezial: Website-Relaunch – eine bestehende Website überarbeiten

Neues Spezial: Website-Relaunch – eine bestehende Website überarbeiten

Nur selten wird man heute noch eine komplett neue Website erstellen, bei der es keine bestehenden Inhalte, Verlinkungen und Nutzer gibt. Stattdessen wird man oftmals eine bestehende Seite überarbeiten wollen. In diesem Spezial werden die verschiedenen Stufen eines solchen Website-Relaunches...... » Weiterlesen...
UPLOAD 62: Ihre gute Reputation im Netz

UPLOAD 62: Ihre gute Reputation im Netz

Ihre Reputation im Netz wird immer wichtiger und ist zugleich gefährdeter denn je. Sie kann darüber entscheiden, ob Sie neue Kunden gewinnen und genug Umsatz machen. Sie spielt eine Rolle dabei, wie Suchmaschinen Sie beurteilen. Reputation ist nicht zuletzt ein...... » Weiterlesen...
Neues Spezial: Mit dem eigenen Blog Expertise beweisen

Neues Spezial: Mit dem eigenen Blog Expertise beweisen

Gerade als kreativer Dienstleister kann es eine gute Idee sein, die eigene Expertise mit einem Blog zu zeigen. Dieses neue Spezial erklärt Ihnen nicht nur das Warum, sondern vor allem das Wie. Und das ist nebenbei bemerkt auch für viele...... » Weiterlesen...
Infografik: 5 Jahre digitales Magazin

Infografik: 5 Jahre digitales Magazin

Heute vor fünf Jahren ist die erste Ausgabe des monatlichen UPLOAD Magazins erschienen. Seitdem hat sich viel getan. Wir haben einige wesentliche Zahlen und Fakten dazu gesammelt und in der folgenden Grafik zusammengestellt. Weiterlesen ...Infografik: 5 Jahre digitales Magazin... » Weiterlesen...

Medionbox statt Medionmusic

Medion, Aldis Hausschneider für PCs und Laptops, schließt sein Musikportal Medionmusic. Stattdessen kommt mit Medionbox ein Ersatzangebot, das auf den Vertrieb mit einer Peer-To-Peer-Technik setzt. Die Kunden laden die Dateien also nicht von einer zentralen Seite herunter, sondern alle Teilnehmer stehen mit ihren eigenen Rechnern auch für Download-Bandbreite zur Verfügung. Das Modell ist unter anderem …

Weiterlesen …Medionbox statt Medionmusic

Durchblick im Web 2.0-Dienstechaos

Es gibt so viele Dienste fürs Abspeichern von Lesezeichen und RSS-Feeds, dass manche Seite ein buntes Logo-Mosaik vorhält, damit auch jeder Nutzer eine direkte Verknüpfung zu seinem Lieblingsservice findet. Das neue Angebot AddThis.com will dem abhelfen. Statt aller Logos hat man nur noch das AddThis-Logo auf der Seite, der Nutzer wählt erst danach, zu welchem …

Weiterlesen …Durchblick im Web 2.0-Dienstechaos

Serienstart: Weblog mit WordPress

Serie: Weblog mit WordPressWer über ein Weblog nachdenkt, stößt über kurz oder lang auf die Software WordPress. Sie ist frei erhältlich, wird schon vielfach eingesetzt, ist schier endlos erweiterbar und dabei leicht zu bedienen. In der wöchentlichen Serie “Weblog mit WordPress” lesen Sie, welche Argumente für WordPress sprechen, was die Software kann, wie Sie Ihr Weblog damit einrichten, wie Sie das Layout der Seite verändern und Ihr Weblog um nützliche neue Features erweitern.

Weiterlesen …Serienstart: Weblog mit WordPress

Online-Suche nach PDF-Katalogen

Unter pdfsuche.com gibt es ein neues Suchangebot, das sich auf Kataloge und Flyer im Format PDF spezialisiert hat. Anbieter können ihre Objekte kostenlos einstellen. Die Dokumente werden beim Import volltextindiziert, so dass alle Inhalte auffindbar sein sollte, verspricht der Anbieter. Quelle: openPR.de

2010: Laien überholen Medienunternehmen

Im Jahr 2010 werde “user-generated content” mehr genutzt als Inhalte von Medienunternehmen. Das geht als ein Punkt unter vielen aus der Studie Deutschland Online 4 hervor, die die Deutsche Telekom heute vorgestellt hat. Demnach werden 2015 werden 70 Prozent aller deutschen Haushalte einen Breitbandanschluss haben. Das superschnelle VDSL wird dabei dem heute gebräuchlichen ADSL den …

Weiterlesen …2010: Laien überholen Medienunternehmen

T-Com startet Softwareload

Nach Musicload und Gamesload startet die Telekom-Tochter T-Com nun mit dem Angebot Softwareload. Vollversionen sowie Free- und Shareware sind im Angebot. Jedes heruntergeladene Programm steht registrierten Nutzern außerdem erneut zum Download zur Verfügung. Die Bezahlung ist möglich per Kreditkarte, MicroMoney oder für T-Com-Kunden per Telefonrechnung.

Bittorrent wird kommerziell

Ab Anfang 2007 wird Bittorrent zum kommerziellen Marktplatz. Als erstes werden Filme darüber vertrieben, die mit Microsofts Kopierschutz versehen sind. Neben Filmen sollen auch Fernsehsendungen im Angebot sein. Später kommen Musik und Spiele hinzu. Zugleich sollen illegale Download-Angebote zurückgedrängt werden. Dazu hatte sich Bittorrent gegenüber der amerikaniscen Filmindustrie verpflichtet. Quellen: Golem.de, Heise.de, Netzeitung.de