SEO: So optimieren Sie Ihre interne Verlinkung

Die interne Verlinkung wird von Website-Betreibern bisweilen stiefmütterlich behandelt, dabei hat sie einen wichtigen Einfluss auf Google & Co. Manuel Klöffel erklärt Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie das für sich nutzen können. Er klärt dabei auch mit typischen Missverständnissen auf und weist Sie auf Fehler hin, die Sie unbedingt vermeiden sollten.

Symbol Netzwerk Verlinkung
(Foto: © VadimVasenin, depositphotos.com)

Wenn Sie diesen Text hier sehen (anstatt eines wundervollen, lesenswerten und sehr nützlichen Artikels!), sind Sie entweder noch kein Abonnent oder Sie sind nicht in Ihrem UPLOAD-Account angemeldet.


Dieser Artikel gehört zu: UPLOAD Magazin 72

Design ist nicht etwa Schmuck, sondern entscheidet ganz grundlegend mit, wie erfolgreich ein Angebot ist. In dieser Ausgabe lernen Sie deshalb wichtige Gestaltungsregeln für das Web kennen. Wir schauen uns außerdem an, was eine gelungene Startseite ausmacht. Sie erfahren ausführlich, welche fünf Elemente über den Erfolg einer Landingpage entscheiden. Und wir zeigen auf, wie Sie Onlinetexte besonders lesefreundlich gestalten. Plus Bonus-Artikel zum Thema SEO: Wie Sie die interne Verlinkung Ihrer Website verbessern.

Was ist „UPLOAD Magazin Plus“?

artikelbild-uplmag-plus

Das UPLOAD Magazin ist die glaubwürdige und hilfreiche Informationsquelle für Digital Business Professionals. Es finanziert sich allein durch sein Abo „UPLOAD Magazin Plus“. Die Abonnentinnen und Abonnenten laden sich Ausgaben herunter, bekommen alle E-Books und Onlinekurse gratis, lesen exklusive Inhalte und haben viele weitere Vorteile. Jetzt mehr erfahren...

 

Schreiben Sie einen Kommentar