UPLOAD im April 2018: Verkaufen

Es reicht bekanntlich nicht, ein gutes Angebot zu haben, man muss es auch verkaufen können. Darum dreht es sich in dieser Ausgabe in vier Beiträgen. Wir schauen uns an, was es mit „Social Selling“ via LinkedIn und Xing auf sich hat, was es bei der Personalisierung zu beachten gibt, wie man mit dem Prinzip des „Activity Based Selling“ zum zufriedeneren Verkäufer wird und wie wichtig Produktdaten im E-Commerce sind. Plus: Ein weiterer Beitrag stellt mit „Topic Clustern“ ein aktuelles Thema der Suchmaschinen-Optimierung vor und wir haben mit tickaroo einen neuen Startup-Steckbrief für Sie.

Startup-Steckbrief Tickaroo: Komplettlösung für Live-Berichterstattung

Mit Tickaroo bekommen Profi-Reporter oder auch Unternehmen alles an die Hand, was sie für eine Live-Berichterstattung benötigen – so das Versprechen der Macher. Egal ob Liveblog, Streaming oder Push-Benachrichtigungen: Alles soll sich einfach in die eigenen Angebote im Web oder in Apps integrieren lassen. Im Startup-Steckbrief stellen sie sich vor.

Die Lösung von Tickaroo lässt sich in vorhandene Angebote integrieren, ob nun im Web oder in Apps.

Den ganzen Beitrag lesen »

Activity Based Selling: Der Guide für besseres Verkaufen

Was ist das elementare Prinzip des Verkaufens? Person A gibt Person B einen Gegenstand von Wert und erhält im Gegenzug Geld. Hört sich zunächst einfach an. Tatsächlich gehört zum Verkauf an sich aber zusätzlich ein langwieriger vorbereitender Prozess: von der ersten Anfrage bis zur finalen Vertragsunterschrift. Ein Prozess, auf den erfolgreiche Verkäufer ihren Fokus legen. Dieser als „Activity Based Selling“ bezeichnete Verkaufsansatz verfolgt ein bestimmtes Muster. Er senkt die Frustration über gescheiterte Deals, führt zu mehr Zufriedenheit und schlussendlich zu mehr Abschlüssen. Der folgende Artikel von Timo Rein stellt ihn vor.

(Foto: rawpixel.com, Unsplash)

Den ganzen Beitrag lesen »

Neues Spezial: Das Geschäftsmodell als Gral der Digitalisierung

Wer „Digitale Transformation“ sagt, muss auch etwas zum Geschäftsmodell sagen. Unser neues Spezial beleuchtet ausführlich, welche Modelle es hier gibt, wofür sie stehen und zeigt Beispiele. Es ist ein Kapitel aus dem Buch „Digitale Transformation im Unternehmen gestalten“ von Oliver Gassmann und Philipp Sutter, das bei Hanser Fachbuch erschienen ist.

(Cover-Illustration: © Khakimullin, depositphotos)

Den ganzen Beitrag lesen »

Social Selling über LinkedIn und Xing: Nur wer mitspielt, gewinnt

Social Selling hat den Hype-Status überschritten. Immer mehr Unternehmen setzen entsprechende Programme auf, um ihren Vertrieb fit zu machen für den Verkauf auf LinkedIn und Co. Das gilt besonders für das B2B-Geschäft. Nachholbedarf beim professionellen Vertrieb im Netz gibt es dennoch jede Menge. Wie Unternehmen das Thema planvoll und erfolgreich angehen können, erklärt Meike Leopold in diesem Artikel.

(Foto: Nan Palmero, flickr.com. Lizenz: Public Domain)

Den ganzen Beitrag lesen »

UPLOAD 57: Besser verkaufen, mehr verkaufen

Es reicht bekanntlich nicht, ein gutes Angebot zu haben, man muss es auch verkaufen können. Darum dreht es sich in dieser Ausgabe in vier Beiträgen. Wir schauen uns an, was es mit „Social Selling“ via LinkedIn und Xing auf sich hat, was es bei der Personalisierung zu beachten gibt, wie man mit dem Prinzip des „Activity Based Selling“ zum zufriedeneren Verkäufer wird und wie wichtig Produktdaten im E-Commerce sind. Plus: Ein weiterer Beitrag stellt mit „Topic Clustern“ ein aktuelles Thema der Suchmaschinen-Optimierung vor und wir haben mit tickaroo einen neuen Startup-Steckbrief für Sie.

UPLOAD 57: Verkaufen

(Cover-Illustration: © sidmay, depositphotos)

Den ganzen Beitrag lesen »

CA Accelerator: Wie ein 42 Jahre altes Unternehmen frische Ideen fördert

Um die Talente seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entdecken und zu fördern, setzt das US-Unternehmen CA Technologies auf ein internes Startup-Programm. Es ist ähnlich wie ein Risikokapitalgeber aus dem Silicon Valley aufgebaut und schwört auf die „Lean Startup“-Methode. Das 1976 gegründete Unternehmen will damit neue Ideen für Produkte hervorbringen und kann auf erste Erfolge verweisen.

Otto Berkes

Otto Berkes, CTO von CA Technologies, ist auch für den Accelerator zuständig. (Foto: Jan Tißler)

Den ganzen Beitrag lesen »

Startup-Steckbrief Taxfix: Die Steuererklärung als Fragebogen auf dem Smartphone

Mit Taxfix soll man seine Steuererklärung in durchschnittlich nur noch 25 Minuten erledigen können. Dazu benötigt man allein sein Smartphone und kein Vorwissen. So das Versprechen der Macher des Startups aus Berlin. Sie wollen beweisen, dass sich das bisweilen komplexe Thema auch einfach und verständlich abbilden lässt.

Mit seinem Fragebogen-System soll Taxfix die eigene Steuererklärung vereinfachen. (Foto: Taxfix)

Den ganzen Beitrag lesen »

Das 3-Horizonte-Modell für mehr Innovation

Wie schafft es ein Unternehmen, gezielt über das Tagesgeschäft hinauszuschauen und in seine eigene Zukunft zu investieren? Darum geht es beim „3-Horizonte-Modell“, das dieser Beitrag vorstellt. Die Autoren Dr. Jürgen Hoffmann und Stefan Roock erklären es dabei nicht nur, sondern haben darüber hinaus nützliche Tipps aus der Praxis parat, die sie an konkreten Beispielen erläutern.

Symbolbild Horizont

(Foto: Clément Gerbaud, Unsplash)

Den ganzen Beitrag lesen »

Neues Spezial: Erfolgreiche Websites – Instrumente der Kundenbindung

Wer einen neuen Kunden gewonnen hat, kann sich darüber natürlich freuen, aber die Arbeit ist damit nicht zu Ende – im Gegenteil. Jetzt gilt es, diesen Kunden zum Stammkunden zu machen. In unserem neuen UPLOAD Spezial werden einige der wesentlichen Instrumente der Kundenbindung vorgestellt. Es besteht aus einem Kapitel des Buchs „Erfolgreiche Websites“ von Esther Keßler, Stefan Rabsch und Mirko Mandic, das beim Rheinwerk-Verlag erschienen ist.

(Cover-Illustration: © venimo, depositphotos)

Den ganzen Beitrag lesen »

Alexa, Siri & Co: Das Potenzial von Sprachassistenten erklärt

Amazons „smarter Lautsprecher“ Echo mit seinem Sprachassistenten Alexa hat sich vom Kuriosum zur Erfolgsgeschichte gewandelt. Und viele andere großen Namen der Branche sind im gleichen Feld aktiv: Apple mit Siri, Samsung mit Bixby, Microsoft mit Cortana und Google mit seinem namenlosen Assistant. Aber was ist dran am Thema? Haben diese Sprachassistenten das Zeug dazu, Online-Marketing und Websuche grundlegend zu verändern, wie manche Experten behaupten? Jan Tißler erklärt in diesem Beitrag, welche Vision dahintersteckt und wie die Wirklichkeit derzeit aussieht.

Apple HomePod und Amazon Echo

Mit dem „HomePod“ (li.) will nun auch Apple im Markt der Smartspeaker mitmischen und gegen Konkurrenten wie den Amazon Echo antreten. (Foto: Jan Tißler)

Den ganzen Beitrag lesen »

Mehr Ideen mit Brainwriting und Collective Notebook

Der eigenen Kreativität kann man mit den richtigen Methoden gezielt einen Schubs geben. Ebenso lässt sich die Kreativität einer Gruppe darüber anregen. In diesem Artikel stellt Lutz Lungershausen mit „Brainwriting“ und „Collective Notebook“ zwei Wege für Teams vor. Er erklärt außerdem, warum es so wichtig ist, zuerst die Ausgangsfrage richtig aufzustellen.

(Illustration: © LisaAlisa_ill, depositphotos)

Den ganzen Beitrag lesen »