Blog-Suchmaschine blogato: "Neuer Level an Suchqualität"

Unter dem Namen “blogato” entsteht derzeit eine neue Blog-Suchmaschine. Nach den ersten Berichten über das Projekt Ende Mai dieses Jahres war es darum etwas ruhiger geworden. Der erhoffte Start Anfang August konnte offenbar nicht eingehalten werden: Noch immer spaziert der Hund über die blogato-Baustelle. Chef Alexander Schäfer hat mir fünf Fragen beantwortet. Denn: blogato kommt. Das Angebot soll “einen neuen Level an Suchqualität erreichen” und neue Standards für die deutschsprachige Blogosphäre setzen.

Screenshot Blogato
Noch ist blogato eine Baustelle – allerdings eine mit Hund.

Ihr hattet für Blogato zunächst einen Start Anfang August für möglich gehalten. Jetzt scheint es sich zu verzögern. Woran liegt’s?

Ja, das ist richtig. Ursprünglich wollten wir im August starten, leider hat sich die Entwicklung etwas verzögert: Man kann viel planen und bedenken, manche Dinge zeigen sich jedoch erst bei den ersten Probeläufen. Wir wollten keinesfalls ein vorne und hinten löchriges Produkt auf den Markt bringen und das Ganze dann mit einem “Beta-Stempel” kaschieren.

Legt Ihr Euch noch einmal auf ein neues Startdatum fest?

Die Gute Nachricht ist: Auf unseren Büro-Rechnern funktioniert blogato schon und der Projektstatus dürfte sich bei 90-95% befinden. Wir hoffen – insofern nicht noch etwas Unerwartetes passiert – das blogato in den nächsten Wochen an den Start geht.

Was wird Blogato von anderen Blog-Suchmaschine wie Google Blogsearch oder Technorati unterscheiden?

Portrait Alexander Schäfer, blogatoWir möchten mit blogato einen neuen Level an Suchqualität erreichen. Als Basis dient unsere Suchtechnologie, der wir die Komponente menschliche Intelligenz hinzufügen: Die Nutzer von blogato können aktiv Einfluss auf die Gestaltung der Suchergebnisse nehmen, indem Sie beispielsweise Blog-Artikel als besonders lesenswert kennzeichnen oder einen Beitrag als Spam melden.

Gleichzeitig setzen wir eine Suchmaschinen-Redaktion ein. Diese Redaktion sorgt für die Einhaltung der Qualitätsstandards, sichert den Suchindex gegen missbräuchliche Eingaben und steht im ständigen Austausch mit den Nutzern.

Wir wollen blogato als eine Suchmaschine mit einem offenem Ohr schaffen: Über eine zentrale E-Mail-Adresse können die Nutzer Kontakt zur Suchmaschinen-Redaktion aufnehmen. Verbesserungsvorschläge aus dem Kreise der Nutzer können auf diesem Weg schnell aufgegriffen und umgesetzt werden.

Was ist Euer Antrieb, dieses Projekt zu verfolgen? Ruhm oder Reichtum? Oder…?

Ich persönlich war schon immer ein sehr interessierter passiver Blog-Leser und habe mich mit dem “Phänomen Blogsphäre” mit der Zeit immer intensiver beschäftigt. Aus diesem Hobby wurde dann irgendwann die Idee für das Startup blogato geboren.

Reichtum? Klar, bei jedem Unternehmen steht am Ende die Gewinnerzielungsabsicht. Ruhm? Die Idee zu blogato entstand aus der Begeisterung für das Thema Suchmaschinen und Blogs. Auch finanzieren wir blogato komplett aus eigener Tasche, einen gewissen Idealismus kann man also nicht verleugnen.

Welche Frage würdet Ihr gern in einem Jahr mit einem klaren “Ja!” beantworten?

In Bezug auf blogato: “Hat sich blogato damit als die Standard-Suchmaschine für die Blogsphäre im deutschsprachigen Raum durchgesetzt?”

Kennen Sie schon UPLOAD Magazin Plus?

artikelbild-uplmag-plus

Das UPLOAD Magazin ist die glaubwürdige und hilfreiche Informationsquelle für Digital Business Professionals. Sie bleiben damit auf dem Laufenden und lernen immer wieder etwas Neues dazu. Dabei ist es unabhängig und finanziert sich allein durch das Abo „UPLOAD Magazin Plus“. Als Abonnent laden Sie sich Ausgaben herunter, bekommen alle E-Books und Onlinekurse gratis, lesen exklusive Inhalte und haben viele weitere Vorteile. Jetzt mehr erfahren...

 

23 Gedanken zu „Blog-Suchmaschine blogato: "Neuer Level an Suchqualität"

  1. naja weder zum eintragen noch im eigenen blog gibt es irgendeinen (sichtbaren?) schutz. finde das ja auch schön einfach zu bedienen. da schaffe ich es endlich beim ersten mal meine kommentare abzuschicken. aber wie viel die so eingesammelten adressen wert sind?

  2. Pingback: BloggingTom
  3. die meisten Suchmaschinen sind nur abklatsch von google, yahoo oder bing.

    Doch da gibt es was neues:
    http://www.tomsbay.de

    Zwar sind die Suchergebnisse von tomsbay identisch mit google ergebnissen, aber ich kann zusätzlich andere Suchmaschinen aufrufen und die Ergebnisse vergleichen. Tomsbay achtet darauf, das es tatsächlich unterschiedliche suchergebnisse sind und das sich nichts wiederholt. Allerdings muss man Tomsbay in den popupblockern als “Ausnahme” deklarieren, damit das aufrufen der anderen Suchmaschinen funktioniert. Besonders gut: Bei Videos durchsucht tomsbay auch die Streamingportal kino.to, streamload.in und movie2k.

Kommentare sind geschlossen.