Special „Screencasting für Einsteiger“ auf einen Blick

Ein Beitrag von: Jan Tißler



Bei einem Screencast filmt man den eigenen Bildschirm ab und erklärt etwas dazu. Das hört sich leicht an, ist aber schwer. In diesem Special geben wir einige wichtige Tipps, damit der eigene Screencast zum Erfolg wird und nicht etwa das große Gähnen provoziert oder ungesehen in einer Ecke des Internet verstaubt. Welche Artikel zum UPLOAD-Themenspecial “Screencasting” gehören, erklärt dieser Beitrag.

Foto: complize | Quelle: photocase.com

Inhaltsverzeichnis

Das Thema ist so umfangreich, dass wir nicht alle Aspekte bis ins Detail besprechen können. Unser Ziel war es aber dennoch, eine gute Einführung zu schaffen und die wesentlichen Punkte zu erklären. Folgende Beiträge gehören zum Themenspecial Screencasting:

Das komplette Special zum Download

Alle Artikel dieses Specials gibt es auch als kostenloses PDF: Screencasting für Einsteiger (53 Seiten, 2 MB).

Wer es einmal online durchblättern möchte, kann das hier bei Scribd (zum Download muss man sich dort allerdings via Facebook anmelden):

Screencasting für Einsteiger

Feedback

Wenn das Themenspecial Screencasting gefällt, freuen wir uns über Weiterempfehlungen via Facebook, Twitter, Google+ oder im eigenen Blog. Fragen, Hinweise und Ergänzungen sind in den Kommentaren bei den jeweiligen Beiträgen gern gesehen.

 


Ein Beitrag von Jan Tißler. Jan ist vielen besser bekannt als jati. Er ist Journalist, Blogger, Gadgetfan und leidenschaftlicher Internetintensivnutzer. Im Hauptberuf ist er Leitender Redakteur von neuerdings.com. 2006 hat er das UPLOAD-Magazin aus der Taufe gehoben.


Dir hat der Artikel gefallen? Dann kannst du ihn hier auf Facebook, Google+ oder Twitter weiterempfehlen:


Veröffentlicht am Mittwoch, den 16. Mai 2012 um 09:19 Uhr.

 

4 Reaktionen zu “Special „Screencasting für Einsteiger“ auf einen Blick”

Ley
schrieb am 25. Juli 2012 um 15:55 Uhr:

Vielen vielen Dank für den hilfreichen und ausführlichen Beitrag.

Stehe gerade vor der Herausforderung meinen ersten Screencast zu erstellen.

Du hast mir viel Googlerei erspart.

thx!

Link auf diesen Kommentar



Kommentieren


Bitte die Kommentar-Richtlinien beachten. Wer das erste Mal kommentiert, landet zunächst in der Moderations-Warteschleife. Auf diese Weise wird manueller Kommentarspam eingedämmt.

Dein Text:

 


« »