Shows

Nr.2 "Geld verdienen"

In der zweiten Ausgabe des PDF-Magazins von UPLOAD dreht sich alles ums Thema Geld. Denn wer möchte nicht gern so viel Geld verdienen, dass er sich keine Gedanken mehr machen muss? Und wenn man sowieso im Internet aktiv ist – warum nicht darĂŒber ein Nebeneinkommen erwirtschaften oder vielleicht sogar das Hobby zum Beruf machen?

Wir stellen einige realistische Möglichkeiten des Geldverdienens vor und beurteilen sie kritisch. Wir haben mit Experten gesprochen, die ihren Hauptberuf an den Nagel hĂ€ngen konnten. Deutschlands Podcasterin Nr. 1 Annik Rubens erzĂ€hlt, wie man mit seiner Audio-Show etwas dazuverdienen kann. Und wir zeigen fiese Tricks, heftige Diskussionen und die „dunkle Seite der Macht“.

…mehr Informationen

24. September 2007 | 2 Reaktionen »


Nr.1 "Abgemahnt"

In der ersten Ausgabe des PDF-Magazins von UPLOAD dreht sich alles um die Abmahnung. Sie ist fĂŒr viele Blogger eine schreckliche Vorstellung, hat dabei durchaus einen sinnvollen Grund, wird aber zugleich auch immer wieder missbraucht.

Im PDF-Magazin erzĂ€hlt u.a. „Saftbloggerin“ Kirstin Walther, wie es ihr mit dem Thema erging – und wie sie die SolidaritĂ€t der BlogosphĂ€re beeindruckt hat. Im Interview mit dem Rechtsanwalt Johannes Richard wird klar, wozu es Abmahnungen gibt, wie man darauf am besten reagiert, was man unterlassen sollte und wie man sich wehrt.

In einem Interview erzĂ€hlt außerdem Folkert Knieper, warum er Abmahnungen verschickt oder durch seine AnwĂ€lte verschicken lĂ€sst. Er ist eine vielfach umstrittene Person, weil es bei ihm um Lebensmittelfotos geht, die vielen banal erscheinen. Im Interview mit UPLOAD erklĂ€rt er, warum er so handelt und aus seiner Sicht nur so handeln kann.

Außerdem schauen wir ĂŒber den Tellerrand. Raphael Raue stellt zur Diskussion, ob wir eine neue Blog-Ethik brauchen. Und JĂŒrg Vollmer erzĂ€hlt, wie es in der russischen BlogosphĂ€re zugeht.

…mehr Informationen

4. Juni 2007 | Kommentare deaktiviert fĂŒr Nr.1 "Abgemahnt"


Highlights

Einige Artikel aus den Magazinen.


Die Verkaufstricks der Profis: Manipulationen bis zum Rande der LegalitÀt

Es gibt Tricks in der Werbung und im Verkauf, die so alltĂ€glich sind, dass wir sie gar nicht mehr bemerken. Du tust dadurch Dinge, an die Du allein gar nicht gedacht hĂ€ttest. Dieser Artikel verrĂ€t Dir die besten Tricks und wie sie funktionieren. Du kannst Dich gegen sie zur Wehr setzen – oder sie zu Deinem eigenen Vorteil nutzen.

…zum ganzen Artikel

24. September 2007 | Kommentare deaktiviert fĂŒr Die Verkaufstricks der Profis: Manipulationen bis zum Rande der LegalitĂ€t


Steuer & Rechtliches beim Geld verdienen: 11 Tipps vom Anwalt

Die rechtlichen Aspekte des Geldverdienens sind lĂ€stig. Doch wer sie kennt, wird sich viele unangenehme Überraschungen ersparen. Hier die wichtigsten:

…zum ganzen Artikel

24. September 2007 | 1 Reaktion »


Realistische Möglichkeiten, Geld zu verdienen

Übers Geld verdienen wird viel gesprochen und angeblich soll es im Internet ja ganz leicht sein – wie manche meinen. Eine Werbung ist mit wenigen Klicks integriert und dann heißt es nur noch: Abwarten und reich werden.In Wirklichkeit gibt es nichts, was fĂŒr alle gleich gut funktioniert. Weit verbreitete Services wie Google AdSense bringen manchen tausende Dollar ein, anderen nur Cents. Manch einer feiert mit Partnerprogrammen riesige Erfolge und gibt seinen Hauptberuf auf, andere geben stattdessen den Versuch auf, es ihnen gleich zu tun. Daneben gibt es Chancen wie beispielsweise E-Books, die bislang nur von wenigen entdeckt wurden. Auf den nĂ€chsten Seiten findest Du einige Tipps. Und Du erfĂ€hrst, wie gut sie funktionieren (können) und ob Du damit reich und berĂŒhmt wirst.

…zum ganzen Artikel

24. September 2007 | Kommentare deaktiviert fĂŒr Realistische Möglichkeiten, Geld zu verdienen


Blogging All Over The World: Russland

Russische Blogger sind besser vernetzt und haben höhere Leserzahlen, die dortigen Top 100-Blogs lesen sich wie ein Who’s Who der russischen Intelligenzija – und trotzdem teilen russischen Blogger Beleidigungen aus wie die Kosaken.

…zum ganzen Artikel

4. Juni 2007 | 1 Reaktion »


"Fotos zu klauen ist kein Kavaliersdelikt"

Folkert Knieper ist unter Bloggern bekannt, gefĂŒrchtet und höchst umstritten. Mit allen juristischen Mitteln verteidigt er seine Rechte an den Fotos, die er fĂŒr die Seite „Marions Kochbuch“ macht. Das banal scheinende Bild eines Brötchens kann leicht mit einigen hundert Euro zu Buche schlagen, sofern man es widerrechtlich benutzt – und sich erwischen lĂ€sst. Das Entsetzen und die Empörung in der BlogosphĂ€re sind entsprechend groß. Im GesprĂ€ch mit UPLOAD Ă€ußert sich Folkert Knieper zu den VorwĂŒrfen, die im Zusammenhang mit seinen Abmahnungen immer wieder geĂ€ußert werden. Und er erklĂ€rt aus seiner Sicht, warum er gar nicht anders handeln kann.

…zum ganzen Artikel

4. Juni 2007 | 1 Reaktion »


Wie ein Schlag in die Magengrube

Weil sie die olympischen Ringe in ihrem „Saftblog“ abgebildet und ĂŒber die olympischen Spiele geschrieben hatten, bekam die Kelterei Walthers Post vom Anwalt. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) berief sich dabei auf seine Rechte an diesem Symbol, die durch ein eigenes Gesetz geschĂŒtzt sind. Kurz zuvor hatten die Walthers gerade in einer anderen Sache eine Abmahnung erhalten. Warum es das Saftblog daraufhin fast nicht mehr gegeben hĂ€tte, wie die Reaktionen ausfielen und warum es das Blog heute doch noch gibt, schreibt GeschĂ€ftsfĂŒhrerin und Bloggerin Kirstin Walther hier fĂŒr UPLOAD – verbunden mit einem ganz großen Dankeschön an die BlogosphĂ€re.

…zum ganzen Artikel

4. Juni 2007 | Kommentare deaktiviert fĂŒr Wie ein Schlag in die Magengrube


Vier Chancen, abgemahnt zu werden

Wer im Alltag Gesetze ĂŒbertritt, kann meist darauf hoffen, nicht erwischt zu werden. Anders im Internet: Das weltweit verfĂŒgbare Netz macht es leicht wie nie, VerstĂ¶ĂŸe gegen Gesetze zu entdecken. In Deutschland gibt es die Abmahnung, die wie ein „blauer Brief“ in der Schule ist: die letzte Warnung vor schlimmeren Konsequenzen – in diesem Fall ein Gerichtsverfahren. Eigentlich eine gute Sache. Aber die Abmahnung kombiniert mit dem schnell durchsuchbaren Internet und vielen Nutzern mit geringen Rechtskenntnissen ergibt ein explosives Gemisch. UPLOAD stellt hier einmal die vier besten Chancen vor, selbst Opfer einer Abmahnung zu werden. Es gibt noch mehr. Aber die folgenden sind die hĂ€ufigsten Fallen fĂŒr Blogger. …zum ganzen Artikel

4. Juni 2007 | Kommentare deaktiviert fĂŒr Vier Chancen, abgemahnt zu werden


...mehr Highlights

Über neue Inhalte auf dem Laufenden bleiben?

Das geht ganz leicht mit RSS:

...alle Inhalte
...alle Ausgaben
...alle Highlights


Mehr UPLOAD:

...bei Twitter (Was ist Twitter?)

...oder auf Facebook


UPLOAD-Quellen

Auf dieser Seite findest Du eine Übersicht zu Weblogs und anderen Internetseiten, die für UPLOAD regelmäßig nach Neuigkeiten durchforstet werden: UPLOAD-Quellen.