Content Marketing & E-Commerce: Gegensätze, die sich perfekt ergänzen

Beim Content Marketing geht es um Inhalte, die aus der Kundenperspektive heraus gedacht werden und die Produkte nicht direkt verkaufen sollen. Beim E-Commerce geht es jedoch genau darum: Produkte über eine digitale Plattform verkaufen. Das passt also nicht zusammen, könnte man denken. Warum dennoch das Gegenteil der Fall ist, erklärt Falk Hedemann in diesem Artikel.

(Illustration: argus456, 123rf.com)

Weiterlesen …

Live Social: Plattformen für Live-Audio und -Video im Überblick

Die direkte Kommunikation mit ihren Interessenten gehört für viele Unternehmen längst zum guten Ton. Das hat sich auch in der Pandemie nicht geändert, allerdings sind die Rahmenbedingungen plötzlich ganz anders. Statt auf Events und Messen kommunizieren Marken verstärkt über Live-Formate in Bild und Ton. Falk Hedemann stellt in diesem Beitrag die wichtigsten Plattformen im Social Web dafür vor.

(Illustration: © tarikvision, 123rf.com)

Weiterlesen …

Warum die Redaktionsplanung für jedes Content-Projekt unverzichtbar ist

Jedes Content-Projekt startet mit einer Strategie, die mit einer Redaktionsplanung schließlich von der Theorie in die Praxis überführt wird. In der Realität fehlt allerdings oft schon der erste Schritt und auch die Redaktionsplanung ähnelt häufig eher einer hastig notierten Liste für den nächsten Wocheneinkauf. Falk Hedemann erklärt in diesem Artikel, warum eine sinnvolle Redaktionsplanung so wichtig für strategiebasiertes Content Marketing ist.

(Foto: © VadimVasenin, depositphotos.com)

Weiterlesen …

Darf es etwas weniger Google sein? Alternative Suchmaschinen und Browser

Die Dominanz von Google bei den Suchmaschinen ist seit Jahren ungebrochen, dabei gibt es mittlerweile durchaus gute Alternativen. Und deren Chancen steigen mit den sich verändernden Anforderungen der Nutzer in Richtung Datenschutz und Privatsphäre. Ganz ähnlich sieht es bei den Browsern aus, mit denen jede Websuche gestartet wird. Falk Hedemann zeigt Ihnen für diese beiden Anwendungsbereiche alternative Lösungen.

Googleplex in Mountain View (Foto: © spvvk, depositphotos.com)

Weiterlesen …

Smart Work: Das Home-Office ist nur ein Zwischenschritt

Was jahrelange Diskussionen nicht schafften, wurde durch die Corona-Krise quasi über Nacht zwangsweise umgesetzt: Arbeiten im Home-Office ist für viele der neue Standard, zumindest aktuell. Dabei ist das nur die offensichtlichste Veränderung, denn auch andere New-Work-Aspekte erleben erzwungenermaßen einen enormen Aufschwung. Doch was bleibt davon auch nach der Krise bestehen? Und was muss sich auf dem Weg zu Smart Work noch verbessern? Das erklärt Falk Hedemann in seinem Beitrag.

(Illustration: © alphaspirit, depositphotos.com)

Weiterlesen …

Marketing im Realitäts-Check: Was ist Wunsch und was Wirklichkeit?

Die Welt des Marketings ist unfassbar unübersichtlich. Gefühlt kommen permanent neue Ansätze und Methoden dazu, so dass selbst Experten keinen umfassenden Überblick mehr haben. Was für Kenner schon schwierig ist, kann für Neueinsteiger nur eine Katastrophe sein: Wie bekomme ich bloß einen Überblick, was ist wirklich wichtig für mich? Vielleicht wäre es etwas einfacher, wenn man einen realistischen Blick auf die verschiedenen Marketingarten wirft, statt sich den Lobeshymnen der jeweiligen Protagonisten hinzugeben.

(Illustration: © studiostoks, depositphotos.com)

Weiterlesen …

15 Geldquellen für die Startup-Finanzierung

Die Digitale Transformation hat in den letzten Jahren auch die Startup-Szene erreicht. Digitale Technologien ermöglichen heute viele neue und innovative Anwendungen, die vor wenigen Jahren in der Form noch nicht denkbar waren. Doch für angehende Gründer ist eine spannende Idee mit einem entsprechenden Marktpotenzial nur ein erster Schritt. Bis sich der Traum vom eigenen erfolgreichen Startup erfüllen kann, müssen noch einige Schwierigkeiten gelöst werden. Eine der wichtigsten Fragen: Wie lässt sich das Startup am besten finanzieren?

Symbol Geld Finanzierung
(Foto: © AntonMatyukha, depositphotos.com)

Weiterlesen …

Das Ende des Daimler-Blogs: Warum aus Corporate Blogs nun Magazine werden

Mit dem Aus des Daimler-Blogs endet eine zwölfjährige Erfolgsgeschichte. Wenn das Aushängeschild der deutschsprachigen Corporate Blogs abgeschaltet wird, stellen sich fast automatisch Fragen: War es das endgültig mit den Unternehmensblogs und wie geht es nun weiter? Wir haben dazu mit den Verantwortlichen von Daimler gesprochen. In diesem Interview geht es um die Hintergründe für das Ende des Blog, aber auch um das neue Magazin, das seine Nachfolge antreten wird.

Sven Sattler (li.) und Uwe Knaus

Weiterlesen …